MGV Sangesfreunde Stemel 1931

Die letzten 80 Jahre der 725-jährigen Stemeler Dorfgeschichte wurden auch vom MGV Sangesfreunde mitgetragen, dessen Beständigkeit über Jahrzehnte für einen Gesangverein, in dem die Sänger Woche für Woche gefordert werden, schon eine beachtliche Leistung ist. So wird durch ihn auch ein Stück Kulturleben unseres Dorfes erhalten.

Wie schwer es ist, einen Chor zu bilden, haben die Stemeler Sänger schon im Jahr 1900 zu spüren bekommen. Unter der Leitung von Anton Spiekermann hatten sich einige Sänger wöchentlich im Gasthof Hecking getroffen. Leider ist dieser Chor kurze Zeit später wieder aufgelöst worden.

Der zweite Versuch wurde nach dem 1. Weltkrieg unternommen. Der damalige Lehrer Nehrlich dirigierte den Chor und das entstandene Quartett hatte einige Jahre Bestand. Leider ist aber auch dieser Versuch letztendlich gescheitert

Am 10. Oktober 1931 gründete sich der MGV Sangesfreunde Stemel. Erster Dirigent war Lehrer Schumacher und der erste Vorsitzende des gerade gegründeten Chors Ernst Goldenberg.

Neben dem intensiven Einstudieren und Vortragen des Liedgutes wurde das Pflegen der Freundschaft und Kameradschaft nicht vernachlässigt, sondern bei jedem sich ergebenden Anlass vertieft. Wer die Vereinschronik gut studiert, stellt fest, es gab genügend Anlässe.

Ein Blick in die Nachkriegsgeschichte zeigt, wie schwer es war, Tritt zu fassen und den Chor wieder zu aktivieren. Im Jahr 1951 waren es Lehrer Konrad Hengsbach (Chorleiter), Willi Blume (Vorsitzender) und viele andere Sänger, die unserem Verein neues Leben eingehaucht und ihm zu neuer Blüte verholfen haben.

Unsere Gründer sind in vieler Hinsicht gute Vorbilder für unsere heutige Zeit. Insbesondere aber waren sie Vorbilder in Sachen Völkerverständigung.

Schon in den 50er und 60er Jahren haben die Sangesfreunde gute Kontakte zu den Niederlanden gepflegt. Gegenseitige Besuche bei Sängerfesten und sonstigen Anlässen waren die Grundlage für Freundschaften, die bis in die heutige Zeit bestehen.

Daß der Chor auch gute dörfliche Nachbarschaft pflegt, beweist die immer randvolle Schützenhalle bei den Sängerfesten des MGV Stemel.

Die Grundlage eines guten Vereinslebens ist und bleibt die Freundschaft, wie auch der Name des Vereins, „MGV Sangesfreunde“ sagt. Freude zu haben und Freude zu geben ist Verpflichtung und bedeutet auch, sich bei unterschiedlichen Festen und Aktivitäten am Dorfleben zu beteiligen.

So war der Verein Ausrichter von Kinderschützenfesten und Theaterveranstaltungen, Organisator von Opern- und Operettenbesuchen, er brachte viele musikalische Vorträge bei Jubiläen und Geburtstagen zu Gehör und beteiligte sich an der Dorfverschönerung in Stemel.

Der MGV hat seit seinem Bestehen immer versucht, die Menschen einander näherzubringen, miteinander zu verbinden und Verständnis füreinander zu schaffen und so soll es auch in Zukunft bleiben