Aktuelles

Erneuter Weihnachtsbaumverkauf abgesagt

Die Schützenbruderschaft St. Hubertus 1876 e.V. Stemel teilt mit, daß der für diesen Samstag, 19.12.2015, angesetzte  Weihnachtsbaumverkauf auf dem Parkplatz „Zum Breiten Ohl“ aus organisatorischen Gründen leider nicht stattfinden kann.

Der Vorstand bittet um Verständnis und bedankt sich für den gelungenen Verkauf am vergangenen Wochenende.

 

 

Weihnachtsbaumverkauf geht in die zweite Runde

Die Schützenbruderschaft St. Hubertus 1876 e.V. Stemel setzt am Samstag, den 19. Dezember 2015 seinen Weihnachtsbaumverkauf auf dem Parkplatz „Zum Breiten Ohl“ fort. Der Weihnachtsbaumverkauf beginnt um 10.00 Uhr.

Es werden wieder Nordmanntannen angeboten, die im Sadtgebiet kostenlos nach Hause geliefert werden.

Auf einen wieder guten Besuch freut sich der Vorstand der Schützenbruderschaft St. Hubertus Stemel.

 

 

Weihnachtsbaumverkauf in Stemel

Die Schützenbruderschaft St. Hubertus 1876 e.V. Stemel führt am 12. und 13. Dezember 2015 wieder einen Weihnachtsbaumverkauf auf dem Dorfplatz durch.

Wie auch in den letzten Jahren werden vor allem Nordmanntannen zu günstigen Preisen angeboten, die im Stadtgebiet kostenlos nach Hause geliefert werden.

Für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt. Darüber hinaus gibt es in diesem Jahr wieder einige weitere Stände, die Dekoartikel und andere weihnachtliche Dinge zum Kauf anbieten.

Der Weihnachtsbaumverkauf beginnt an beiden Tagen um 10.00 Uhr und endet gegen 18.00 Uhr.

Auf einen guten Besuch wie im letzten Jahr freut sich der Vorstand der Schützenbruderschaft St. Hubertus Stemel.



Niklaus besuchte Kinder beim Christmas Special

In Vorfreude auf das anstehende Weihnachtsfest lud der Jugendförderverein St. Hubertus Stemel Kinder für ein Wochenende zu einem „Christmas Special“ ins örtliche Pfarrheim ein.

Hier wurde den Kindern einiges geboten.

Los ging es am vergangenen Samstag mit der Herstellung eigener „Choco Crossies“ und einem weihnachtlichen Apfelpunsch. Danach kam zur Überraschung der Kinder sogar der Nikolaus zu Besuch und hatte einiges zu berichten. Mit der Rute machte aber zum Glück keiner Bekanntschaft.

Fleißig konnte der Nikolaus, der von Hubert Wienecke gespielt wurde, Geschenke an die Kinder verteilen, die freundlicherweise von der Firma Becker-Jostes gespendet worden sind. Danach folgte eine Nachtwanderung und eine Filmenacht, welche zusammen mit dem Stemeler Pfarrgemeinderat angeboten wurde.  

Der Sonntag begann mit einem gemütlichen Frühstück, bevor es dann hieß: „Ärmel hoch“. Denn jetzt wurden Weihnachtsplätzchen gebacken. Bei adventlichen Liedern wurde Teig geknetet, die Nudelrolle geschwungen und mit Förmchen Plätzchen ausgestochen, die dann im Backofen landeten. Der Duft von Plätzchen, Spritzgebäck und Vanillekipferln breite sich im ganzen Pfarrheim aus und ließ die Eltern rechtzeitig dazu stoßen, um ihre Kinder wieder wohlbehalten mit nach Hause zu nehmen. Die Betreuer des Jugendfördervereins freuten sich über die zahlreichen kleinen Bäcker und auf die nächste Aktion am 20. Februar 2016, wo wieder ein Karaoke-Wettbewerb stattfinden soll. Da darf man bereits gespannt sein und zu Hause unter der Dusche schon einmal üben.

 

 

Lektoren gesucht

Der Pfarrgemeinderat St. Hubertus Stemel sucht engagierte ehrenamtliche Lektoren für den Altardienst in der Kirche. Es ist ein schöner Brauch bei Gottesdiensten, das Menschen aus der Gemeinde Lesungen aus dem Alten oder Neuen Testament vortragen. Eine Lektorenausbildung ist hierzu nicht notwendig und der Dienst beschränkt sich auf wenige Wochenenden im Jahr.   Interessenten melden sich bitte bei Patric Cremer Tel. 0151/40782444 oder per E-Mail an patriccremer@gmx.de



Anmeldeschluß für das „Christmas Special“

Der Jugendförderverein St. Hubertus Stemel weist noch einmal auf den Anmeldeschluß für das „Christmas Special“ hin.

Die Veranstaltung findet in der Zeit vom 05.-06. Dezember 2015 für Kinder ab 6 Jahren statt. Übernachtet wird im Stemeler Pfarrheim. Geboten werden u.a. das Backen von Weihnachtsplätzchen, ein Filmeabend und eine Nachtwanderung. 

Anmeldungen werden noch kurzfristig entgegengenommen. Der Kostenbeitrag beträgt 10 EUR pro Person.

Die Anmeldebögen stehen auf der Internetseite www.jfv-stemel.jimdo.com zum Download bereit. Fragen und weitere Informationen richten Sie bitte an Patric Cremer Tel. 0151/40782444 oder an jedes bekannte Vorstandsmitglied



„Christmas Special“ im Stemeler Pfarrheim

„Santa Claus is coming to town“ – unter diesem Motto lädt der Jugendförderverein St. Hubertus Stemel lädt alle Kinder ab 6 Jahren zu einem „Christmas Special“ ins Pfarrheim ein.

Der Verein möchte vom 05. auf den 06. Dezember 2015 in Zusammenarbeit mit dem örtlichen Pfarrgemeinderat mit den Kindern ein schönes Wochenende verbringen.

Am Samstag geht es um 16 Uhr los und es werden zunächst Punsch und Choco Crossies gemacht. Danach geht es dann zur abendlichen Filmenacht, bei der sich jeder bereits in sein warmes Bett kuscheln kann. Unterbrochen wird diese nur durch eine kurze Nachtwanderung, auf der ein kleines Abendessen wartet.   

Am Sonntag geht es dann nach dem gemeinsamen Frühstück an den Ofen, wo gemeinsam Weihnachtsplätzchen gebacken werden, die die Kinder mit nach Hause nehmen können. Die Anmeldebögen werden in Kürze an alle Haushalte verteilt, sind aber auch als Download abrufbar. Weitere Infos bei Patric Cremer unter Tel. 0151/40782444 oder jedem bekannten Vorstandsmitglied



MGV lädt zur Jahreshauptversammlung

Der MGV „Sangesfreunde“ Stemel lädt alle interessierten Bürger sowie alle aktiven und passiven Mitglieder am Samstag, den 28.11.2015 zur diesjährigen Generalversammlung herzlich ein.

Der Männerchor beginnt mit seiner Generalversammlung um 19.00 Uhr im Pfarrheim.

Folgende Tagesordnung wird vorgeschlagen:

Totengedenken, danach Vortrag des Protokolls der Generalversammlung 2014, alsdann der Bericht des vergangenen Jahres sowie der Kassenbericht 2014/2015.

Danach kommt ein sehr wichtiger Teil der Generalversammlung:

Ehrung langjähriger Mitglieder und Ernennung von Ehrenmitgliedern.

Bei dem Tagesordnungspunkt Termine wird natürlich auch über das anstehende „Udo-Jürgens-Konzert“ gesprochen sowie über den Besuch von Chorfesten befreundeter Chöre.

Mit dem Punkt Verschiedenes wird dann die Versammlung ausklingen.

Der Wahlspruch der diesjährigen Generalversammlung ist wie folgt:

„Singen ist eine schöne Kommunikation, sie trifft stets den richtigen Ton“

 

Der MGV hofft auf eine harmonische und erfolgreiche Generalversammlung 2015.



Es wird geblitzt…

Der Fachdienst für Verkehrsordnungswidrigkeiten des Hochsauerlandkreises gibt bekannt, daß am Mittwoch, den 25.11.2015 auf der L519 (Stemeler Straße) eine Meßstelle für Geschwindigkeitsüberschreitungen eingerichtet wird. Weiterhin werden kreisweit durch die Polizei Geschwindigkeitsüberschreitungen gemessen. Aus örtlichen und organisatorischen Gründen ist es möglich, daß die Planungen kurzfristig geändert werden müssen. Ein Anspruch auf die Messungen besteht nicht.



Einladung zur Ortsringsitzung

Der MGV Sangesfreunde Stemel 1931 lädt als ortsringführender Verein alle Vereins- und Organisationsvertreter, die Stemeler Ratsmitglieder sowie den Ortsvorsteher zur Herbst-Ortsringsitzung 2015 einladen.

Die Sitzung findet am 21. November 2015 um 19 Uhr im Pfarrheim Stemel auf der umfangreichen Tagesordnung sind die folgenden Punkte wohl die wichtigsten:

Terminabstimmung der Stemeler Veranstaltungen für das Jahr 2016. Besprochen werden soll auch die Herausgabe einer Infobroschüre für Neu- und Altbürger der Gemeinde Stemel.

Natürlich gibt es auch einen Tagesordnungspunkt Verschiedenes, unter dem alles angesprochen werden kann, was wichtig ist für das Dorf.  



Weltpremiere in Stemel

„Prost, auf Steffen Vogel“, hieß es bei der unerwarteten Weltpremiere des Theaterstücks „Prost, auf Alfred!“ in Stemel. Die über 200 Zuschauer hatten sichtlich Spaß und erfreuten sich an der Umsetzung der Komödie durch die Theatergruppe Stemel. Der Autor des Stücks, Steffen Vogel, war zu der erstmaligen Aufführung aus dem hohen Norden angereist und hatte sich ohne Kommentar zunächst unter die Zuschauer gemischt.

Mit Körpermikrofonen und versierter Bühnentechnik bot die Theatergruppe professionelle Unterhaltung. Bereits in der ersten Szene wurde klar, es würde spannend werden. Die Mitglieder der Familie Voss hatten es in den letzten Jahren geschafft, sich aus dem Weg zu gehen. Doch als der Vater Alfred plötzlich starb, saß die Familie mit einmal im selben Boot. Das verstorbene Familienoberhaupt hatte nicht nur seiner zweiten Frau Helga (Elke Werthschulte), sondern auch seinen beiden Söhnen Axel (Andreas Stein) und Volker (Dirk Schwerter) seine Kneipe „Waldschänke“ vermacht. Da war Ärger vorprogrammiert. Beide Söhne drängten ihre Stiefmutter zum Verkauf der Gaststätte. Doch gerade als die Situation auszuufern drohte, tauchte die Leiterin der örtlichen Volksbank auf und nahm den Dreien die Entscheidung ab. Die „Waldschänke“ war hoch verschuldet und sollte in die Zwangsversteigerung gehen. Doch die Hypotheken überstiegen den Wert der Kneipe um ein vielfaches. Und wer sollte nun für die Differenz aufkommen? Richtig, die Erben! Da waren gute Ideen gefragt und eine geplante Party, welche von der örtlichen Tagespresse fälschlicherweise als Schwulen- und Lesbenparty deklariert wurde, brachte manche Überraschung zu Tage. Am Ende wurde alles gut und der bisher stumm gebliebene Dauergast Erich (Rocco LoIacono) gestand Helga Voss nicht nur seine Liebe sondern rettete mit seinen Ersparnissen auch noch die marode „Waldschänke“.

Das Publikum war begeistert und spendete reichlich Beifall für die Darsteller und den Autor, der sich am Ende aus der Deckung gewagt hatte.

Seit Monaten hatte das 10-köpfige Ensemble an dem Stück geprobt. Das Drehbuch sollte perfekt sitzen und das tat es auch. Notfalls halfen Souffleuse Ulrike Blome und Regisseurin Claudia Hecking im Hintergrund nach. Die Schützenbruderschaft und der Pfarrgemeinderat St. Hubertusfest freuten sich über die zahlreichen Gäste an ihrem Patronatsfest und einem rundum gelungenen Theaterabend, der am nächsten Tag bei Kaffee und Kuchen noch einmal wiederholt wurde. Am Schluß sprach Brudermeister Franz Wiegenstein an alle Helfer und an die Theatergruppe noch einmal seinen besonderen Dank aus. Und auch die Theatergruppe hatte zu danken: Dirk Schwerter, der sich eigentlich bei der letzten Aufführung 2013 aus dem Ensemble verabschiedet hatte, war kurzfristig auf die Bühne zurückgekehrt und half gerne noch einmal aus. Damit konnte die Aufführung doch noch stattfinden und dem krankheitsbedingt ausgefallenen Darsteller Michael Schulze wurden noch Genesungswünsche mit auf dem Weg gegeben. Ende gut, alles gut.



Es wird geblitzt…

Der Fachdienst für Verkehrsordnungswidrigkeiten des Hochsauerlandkreises gibt bekannt, daß am Freitag, den 20.11.2015 auf der L519 (Stemeler Straße) eine Meßstelle für Geschwindigkeitsüberschreitungen eingerichtet wird. Weiterhin werden kreisweit durch die Polizei Geschwindigkeitsüberschreitungen gemessen. Aus örtlichen und organisatorischen Gründen ist es möglich, daß die Planungen kurzfristig geändert werden müssen. Ein Anspruch auf die Messungen besteht nicht.



Papiersammlung der Schützenbruderschaft

Die Schützenbruderschaft St. Hubertus 1876 e.V. Stemel führt am Freitag, den 20.11.2015 wieder eine Papieraktion durch.

Das Papier sollte um 17.45 Uhr zur Abholung an der Straße bereit stehen. Die Bruderschaft bedankt sich für die Teilnahme an der Sammlung.



Neuer Dorfkalender 2016

Wie in jedem Jahr wird in diesen Tagen vom „Denkmal Komitee Stemel“ der Stemeler Dorfkalender für das Jahr 2016 druckfrisch angeboten.

Das DKS möchte mit dafür sorgen, daß bei der Terminflut eines jeden Jahres der Überblick nicht verlorengeht und hat deshalb wieder einen Kalender erstellt, damit alle Termine gut und übersichtlich eingetragen werden können. Zudem sind auch schon einige wichtige Stemeler Termine verzeichnet.

Bedingt durch die schöne Gestaltung mit vielen Bildern von alten Häusern und Fotos wie diese Häuser heute ausschauern sowie eine Dorfansicht, welche zeigt an welcher Stelle diese Häuser ihren Standort haben, ist der Kalender sicher wieder ein Schmuckstück in jeder Wohnung.

In den kommenden Tagen wird der Kalender durch die Vordtandsmitglieder des DKS an den Haustüren in Stemel angeboten.

Interessierte können sich auch bei jedem Vorstandsmitglied melden, um einen Kalender zu erwerben.   



Ortsvorsteher lädt zur Gedenkfeier

Ortsvorsteher Christoph Schulte lädt alle Stemeler Bürgerinnen und Bürger am Sonntag, den 15. November 2015 anläßlich des Volkstrauertages zur traditionellen Gedenkfeier für die Toten und Vermißten der Weltkriege und aller Opfer von Gewaltherrschaft auf dieser Welt ein.

Die Hl. Messe beginnt um 9.00 Uhr in der St. Hubertus-Kirche. Im Anschluß findet die Kranzniederlegung am Ehrenmal statt.

Am Volkstrauertrag wollen wir uns an die Vergangenheit erinnern und für die Zukunft mahnen lassen. Daher würde sich Ortsvorsteher Schulte über ein reges Interesse sehr freuen.



Martinszug in Stemel

Wie in den vergangenen Jahren will man in Stemel am 11. November 2015 an die guten Taten des St. Martin erinnern.

Begonnen wird um 17.30 Uhr mit einem Wortgottesdienst in der St. Hubertuskirche. Während der Meßfeier wird von den Kindern des Stemeler Kindergartens ein Martinsspiel aufgeführt.

Danach setzt sich der Martinszug in Richtung Kindergarten (ab Kirche über die Straßen Zum Giebel, Altenbergsiepen, Gallenstück und Altenberg) in Bewegung.

Musikalisch wird der Martinszug vom Tambourkorps Stemel begleitet. Für die nötige Sicherheit werden die Mitglieder der Löschgruppe Stemel sorgen.

Wenn der Martinszug am Kindergarten angekommen ist, werden natürlich die Martinsbrezeln verteilt.

Als Ausrichter des Martinszuges 2015 möchte der Ortsring Stemel alle Kinder und Eltern herzlich einladen.  

 

 

Theateraufführung zum Hubertusfest

Der Pfarrgemeinderat und die Schützenbruderschaft St. Hubertus Stemel laden herzlich zum diesjährigen Hubertusfest ein. Beginn ist am Samstag, den 07.11.2015 um 17.30 Uhr mit dem Festgottesdienst in der Kirche. Das Antreten findet um 17.00 Uhr an der Schützenhalle statt. Im Anschluß an die Messe wird das Fest in der Schützenhalle fortgesetzt.

Um 19.30 Uhr wird das Stück „Prost, auf Alfred!“ von der Theatergruppe Stemel aufgeführt.


Am Sonntag, den 08.11.2015 wird die Komödie um 16.00 Uhr wiederholt. Vorher ist die Cafeteria ab 14.00 Uhr geöffnet. Jeweils im Anschluß an die Theateraufführungen ist gemütliches Beisammensein. Für das leibliche Wohl ist an beiden Tagen bestens gesorgt und es gibt eine Auswahl von 3 Gerichten. Gäste von Nah und Fern sind herzlich willkommen!

Karten im Vorverkauf gibt es in folgenden Geschäften: Blumen Brakel in Stemel, Reisebüro Thiemann in Hachen und Autohaus Blome in Sundern.



Vortrag über NS-Widerstandskämpfer Erich Maydir

Er ist eine der unbekannteren Persönlichkeiten der deutschen Geschichte. Erich Maydir – ein national gesinnter Widerstandskämpfer aus Ostpreußen, der nach Folterungen und unzähligen Verhören durch die Gestapo schließlich als Wehrmachtssoldat an die Ostfront geschickt wurde und 1948 in sowjetischer Kriegsgefangenschaft starb.

In seinem Gedenken lud der „Geschichtsklub Vier-91“ zu einer Vortragsveranstaltung über den NS-Widerstandskämpfer in die ehemalige „Arnsberger Bauernstube“ ein.

Als Präsident des Vereins begrüßte Patric Cremer vor wenigen Tagen den Hobbyhistoriker Leonard Docker, der einige Monate zuvor in Stemel bereits einen Vortrag über Otto von Bismarck gehalten hatte.

Erich Maydir trat bereits mit 15 Jahren dem paramilitärischen und republikfeindlichen Verband „Stahlhelm“ bei, der seit 1924 heranwachsende und ältere, frontunerfahrene Männer militärisch ausbildete. 1930 wurde Maydir aus bislang unbekannten Gründen aus dem Verband ausgeschlossen und trat 1931 der NSDAP bei.

In der SA, in der er bereits ein Jahr zuvor aufgenommen worden war, erreichte er den Rang eines Sturmbannführers. Während der parteiinternen Säuberungsaktionen im Zuge des sogenannten „Röhm-Putsches“ wurde er aus der NSDAP ausgeschlossen und distanzierte sich in der Folgezeit von Adolf Hitler. Von 1934 bis 1936 wurde Maydir mehrfach in „Schutzhaft“ genommen und schwer mißhandelt.

Anfang 1938 gründete Erich Maydir im Untergrund den „Deutschnationalen Widerstand“, der sich gegen das NS-Regime, jedoch nicht gegen den Nationalsozialismus als politische Ideologie einsetze. Er stand damit Gregor und Otto Strasser nahe, die im Zuge des „Röhm-Puttsches“ ermordet bzw. ausgewandert waren. Nach Kriegsbeginn ließen sich jedoch kaum noch Aktivitäten der Widerstandsgruppe Maydirs nachweisen.

Mit Beginn des Zweiten Weltkrieges nahm er am Polenfeldzug sowie am Überfall auf die Sowjetunion teil. Nach der Schlacht von Stalingrad 1943 propagierte er den „Endsieg“ als Irrglauben und knüpfte während seiner sowjetischen Kriegsgefangenschaft, in die er 1944 geriet,  Kontakte zum „Nationalkomitee Freies Deutschland“ in dem Bestreben, das NS-Regime zu stürzen. Maydir starb am 25. Oktober 1948 während der politischen Umerziehung im Kriegsgefangenlager Jelabuga an den Folgen einer Lungenentzündung.

Leonard Docker unterstrich, daß Maydir ein glühender deutscher Patriot gewesen sei, der zwar zunächst mit dem Nationalsozialismus sympathisierte, jedoch bald den verbrecherischen Charakter des Hitler-Regimes erkannte und in den aktiven Widerstand fand. Nach der politischen Umerziehung im Kriegsgefangenenlager hätte Maydir mit anderen deutschen Kommunisten in der DDR beim Aufbau der Verwaltungsorgane behilflich sein sollen. Hierzu sei es aber aufgrund seines frühen Todes nicht mehr gekommen.   

Zum Schluß überreichte Cremer dem Gastredner Leonard Docker als Dank für seinen Vortrag ein kleines Präsent. Für die nächsten Jahre wolle man die gehaltenen Vorträge auch für Nichtmitglieder zugänglich machen, so Cremer.   



Arbeitseinsatz fällt aus

Der für Samstag, 24.10.2015 angesetzte Arbeitseinsatz am Ehrenmal muß wegen eines Todesfalls ausfallen.

Der Vorstand wird sich wegen eines neuen Termins beraten und alsdann den Termin rechtzeitig bekanntgeben, um den erforderlichen Weg fertigzustellen.

Ab 13.00 Uhr werden einige Anpflanzungen am Ehrenmal vorgenommen, hierzu können sich gern einige Helfer einfinden.



Denkmal-Komitee ruft zum Arbeitseinsatz

Der nächste Arbeitseinsatz am neuen Ehrenmal ist am Samstag, den 24.10.2015 ab 9 Uhr. Es ist geplant, die Kantsteine für den Weg auf der Seite zum Haus Schmelzer zu setzen. Dabei wird jede helfende Hand benötigt.

Mit diesem Arbeitseinsatz werden die Aktivitäten, so denn ausreichend Helfer die Aktion unterstützen, für das Jahr 2015 abgeschlossen werden.

Im Frühjahr 2016 sollen dann die letzten Arbeiten (Weg pflastern, Begrünung der Restfläche) in Angriff genommen werden. Eine offizielle Einweihung des Denkmals ist für den 22. Mai 2016 geplant.

Das Denkmal-Komitee Stemel würde sich sehr freuen, wenn viele den anstehenden Arbeitseinsatz wieder tatkräftig unterstützen würden.    



Einladung zum Kinderschützenfest

Der Ortsring Stemel lädt alle Kinder und Jugendlichen sowie natürlich auch die Eltern sowie alle Interessierten zum traditionellen Kinderschützenfest in Stemel ein.

Das Fest findet statt am Sonntag, den 16. August 2015 an der Grillhütte.

Nach den guten Erfahrungen, das Fest an der Grillhütte zu feiern, soll auch in diesem Jahr wieder an der Hütte gefeiert werden. Der Festablauf beginnt mit der Verabschiedung des alten Königspaar Marie Feuerstein und David Blume.

Um 13.00 Uhr beginnen die Kinder dann mit dem Vogelabwerfen.

14.00 Uhr ist die Königsproklamation des neuen Königspaares und ab 14.15 Uhr gibt es wie in jedem Jahr Spiel und Spaß. Eine Verlosung und viele Unterhaltungsspiele warten auf die Kinder. Natürlich warten Kaffee, Kuchen, Gegrilltes und Getränke, nicht nur auf die Kinder sondern auch Erwachsene können sich an dem reichlichen Angebot erlaben.

Das Tambourkorps Stemel wird dieses Fest wieder musikalisch umrahmen.



Probebeginn bei MGV Sangesfreunde + Gemischter Chor Stemel

Am Mittwoch, den 12. August 2015 ab 18.30 Uhr beginnt im Pfarrheim Stemel die Probezeit wieder für den Gemischten Chor des MGV Stemel.

Nicht nur der Gemischte Chor hat nach der Sommerpause Probenbeginn, auch beim MGV Sangesfreunde 1931 ist die Pause beendet.

Die Männer werden sich ebenso am Mittwoch, den 12. August ab 19.30 Uhr treffen, um für die kommenden Termine z.B. mit befreundeten Chören ein Konzert mit Udo Jürgens Songs einzuproben.

Zum Probenauftakt sind natürlich auch alle am Gesang interessierten Frauen und Männer herzlich eingeladen. Gerade nach der Sommerpause ist es eine gute Gelegenheit, im Gemischten Chor einzusteigen und bei fröhlichem Gesang das Chorleben zu genießen.

Der Vorstand bittet alle Chormitglieder sowohl die des Gemischten Chor Stemel als auch die des MGV Stemel zahlreich an den Proben teilzunehmen.



Paddeln auf der Lippe mit dem JFV Stemel

Der Jugendförderverein St. Hubertus Stemel lädt alle Jugendlichen ab 10 Jahren am Sonntag, den 30. August 2015 zu einer Paddeltour auf der Lippe ein. Schwimmfähigkeit und ein Seepferdchen sind Mindestvoraussetzungen, um mitfahren zu können. Der Preis beträgt 25 EUR/Person. Anmeldungen ab sofort bei Patric Cremer (Tel. 0151/40782444) oder unter jfv-stemel@gmx.de

Anmeldeschluß ist der 20. August 2015.



Es wird geblitzt…

Der Fachdienst für Verkehrsordnungswidrigkeiten des Hochsauerlandkreises gibt bekannt, daß am Mittwoch, den 08.07.2015 auf der L519 (Stemeler Straße) eine Meßstelle für Geschwindigkeitsüberschreitungen eingerichtet wird. Weiterhin werden kreisweit durch die Polizei Geschwindigkeitsüberschreitungen gemessen. Aus örtlichen und organisatorischen Gründen ist es möglich, daß die Planungen kurzfristig geändert werden müssen. Ein Anspruch auf die Messungen besteht nicht.

 

 

Jungschützen laden zur Bierprobe

Das große Fest steht kurz bevor und die Jungschützenkompanie der Schützenbruderschaft St. Hubertus 1876 e.V. Stemel lädt alle Bürgerinnen und Bürger zu einer „Bierprobe“ an die Grillhütte ein, um sich auf das bevorstehende Schützenfest einzustimmen. Beginn ist am Freitag, den 19.06.2015 um 19 Uhr an der Grillhütte Stemel. Für das leibliche Wohl und kühle Getränke ist bestens gesorgt. Der Kompanievorstand unter Führung von Sascha Drefke würde sich über eine rege Beteiligung sehr freuen.  


 

Bürgermeisterkandidatin stellt sich vor

Nach der Nominierung von Kerstin Pliquett  aus Seidfeld für das Amt des Bürgermeisters möchte sich die parteilose Kandidatin nun auch im ehemaligen Kirchspiel Enkhausen vorstellen. Am Donnerstag, den 18. Juni 2015 besteht für alle CDU-Mitglieder aus Enkhausen, Hachen und Stemel sowie für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit zu einem Gespräch mit der Kandidatin der CDU. In gemütlicher Runde möchte sich Kerstin Pliquett den Wählerinnen und Wählern stellen und steht für Diskussionen und Fragen gerne zur Verfügung. Beginn ist um 19.30 Uhr am Vereinsheim des TuS Hachen am Sportplatz. Kühle Getränke stehen für alle Besucher bereit. Die CDU-Ortsverbände hoffen auf gutes Wetter, zahlreiche Gäste und angenehme Gespräche.

 

 

Vogeltaufe in Stemel

Ganz standesgemäß wurden in Stemel am vergangenen Wochenende die neuen Schützenvögel vom amtierenden Königspaar Alexander Hecking und Laura Wey sowie vom Jungschützenkönigspaar Christopher Bock und Kristina Sperl getauft. Das hölzerne Federvieh wurde vom König selbst gebaut und vom Königspaar auf den Namen „Lilo“ getauft.

Der Jungschützenvogel „Tiffi“ hat anstelle des Zepters ein Gewehr und anstelle des Reichsapfels eine Warsteiner-Bierflasche. Die Namensgebung soll an die beliebte Sendung „Sesamstraße“ erinnern. Der Name „Lilo“ stand als Spitzname für die Schauspielerin Liselotte Pulver und „Tiffy“ war eine vogelartige Klappmaulpuppe, die in der beliebten Kindersendung bis 2005 die Kinder erfreute. In Stemel gibt es zudem einen Weg, der nach der beliebten Fernsehreihe benannt ist.  

Die Vorzeichen zum bevorstehenden Schützenfest hätten nicht besser sein können. Bei herrlichem Sonnenschein feierten die Königspaare, Hofstaat und der geschäftsführende Vorstand der Stemeler Schützenbruderschaft, die Vogeltaufe. „Die Vorbereitungen auf unser Schützenfest ist wirklich gelungen“, freute sich der erste Brudermeister Franz Wiegenstein.

Stemel feiert vom 20. bis 22. Juni 2015 sein Schützenfest, das als „WarmUp“ für das im September stattfindende Stadtschützenfest gesehen wird.