Archiv 2013

Wer macht mit beim Sternsingen?

„Segen bringen, Segen sein“, unter diesem Motto steht die Sternsingeraktion 2014. Wer mithelfen möchte, daß es Kindern in Not überall auf unserer Erde besser geht, ist herzlich willkommen. Kinder ab 9 Jahren können sich als Sternsinger beteiligen. Der Aussendungsgottesdienst ist am Sonntag, den 5. Januar 2014 um 9.00 Uhr in der St. Hubertus-Kirche zu Stemel. Info und Anmeldung bitte beim Pfarrgemeinderat, Tel. 0151/40782444

 

 

Weihnachtsbaumverkauf in Stemel

Die Schützenbruderschaft St. Hubertus 1876 e.V. Stemel führt am 14. und 15. Dezember 2013 wieder einen Weihnachtsbaumverkauf auf dem Dorfplatz durch.

Wie auch in den letzten Jahren werden wieder Nordmanntannen und Edeltannen angeboten, die im Sadtgebiet kostenlos nach Hause geliefert werden.

Für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt.

Der Weihnachtsbaumverkauf beginnt an beiden Tagen um 10.00 Uhr und endet gegen 18.00 Uhr.

 

Auf einen guten Besuch wie im letzten Jahr freut sich der Vorstand der Schützenbruderschaft St. Hubertus Stemel. 

 

 

Advent, Advent….

Die Adventszeit ist eine Zeit, in der man Zeit hat, darüber nachzudenken, wofür es sich lohnt, sich Zeit zu nehmen.

Dieser Spruch war auf dem Programm des diesjährigen Adventssingen zu lesen. In der Kirche zu Stemel haben sich viele Gäste den Spruch zu Herzen genommen und bei wirklich guten Vorträgen die Zeit genommen, um zuzuhören.

Unter Begleitung von Orgelklängen hielten die Chöre Punkt 15.00 Uhr Einzug in die Kirche. Die Vorsitzende Ursula Lichtenberg war es, die alsdann alle Gäste, besonders Herrn Pastor Otto Dalkmann, als Hausherren begrüßte.

Im folgenden lösten sich der Frauenchor unter der Leitung von Rita Willecke, welche für die erkrankte Chorleiterin Monika Wittmann den Frauenchor leitete und der MGV unter der Leitung Volker Hüttemeisters mit gut vorgetragenen Liedern ab.

Martin Danne zeigte sein Können bei der Begleitung einiger vom Frauenchor vorgetragenen Liedern und Henrik Just hat auch in diesem Jahr wieder bewiesen, welche Fortschritte er beim Erlernen von Klavier und Orgel gemacht hat. Mit dem Präludium von Bach spielte er sich in die Herzen der Zuhörer.

Besondere Aufmerksamkeit erfuhren die inhaltsreichen Gedichte und eine besondere Geschichte über den sogenannten Enkeltrick, die von Ingrid Gerling, Renate Albaum und Doris Stiefermann vorgetragen wurden. Muchmäuschenstill wurde es natürlich, wie immer, als der Kinderchor unter der Leitung von Volker Hüttemeister mit „Mache dich auf und werde Licht“ sowie „Weihnachtszeit“ aufwartete.

Zum Abschluß haben die beiden Chöre gemeinsam dem Publikum das Lied „Licht in der Nacht“ von Manfred Bühler vorgetragen. Mit dem Wunsch nach einer Zugabe gab es viel Applaus für alle Vorträge von den Zuhörern in der gut besetzten Kirche.

 

Die Vorsitzende bedankte sich bei allen Akteuren und den Gästen mit der Bitte, Ihrer Einladung zu folgen und noch einige Zeit bei Kaffee und selbstgebackenen Weihnachtsplätzchen im Pfarrheim zu verbringen. 

 

 

Weihnachtsfeiern beim MGV und Kinderchor

Wenn der Nikolaus kommt, müssen alle Kinder dafür sorgen, daß genügend Heu und Hafer für den Esel vorhanden ist, so hieß es in einem Weihnachtslied.

Die Kinder des Kinderchor „Ratze-Fatz“ haben dafür schon gesorgt und erwarten den heiligen Mann voller Hoffnung auf gute Gaben. Brav waren die Sängerinnen und Sänger ganz bestimmt.

Am 11. Dezember 2013 ab 17.30 Uhr startet die Adventsfeier des Chors. Gewiß hat der Nikolaus auch Zuckerbrzeln mitgebracht, die der Esel natürlich mitbekommt.

 

Am 18. Dezember 2013 ab 18.00 Uhr startet dann die Weihnachtsfeier des MGV Sangesfreunde. Die Sänger hoffen, daß der Nikolaus für sie nicht nur die Rute mitgebracht hat. 

 

 

Warnhinweis - Kirchparkplatz

Der Pfarrgemeinderat St. Hubertus Stemel bittet die Gottesdienstbesucher und Besucher des Pfarrheims bei Schnee und Eis von einer Fahrt auf den Kirchenparkplatz abzusehen. Bei entsprechenden Wetterverhältnissen ist ein sicheres Auf- und Abfahren nicht gewährleistet. 

 

 

Adventskonzert des Feuenchores

Der Frauenchor Stemel veranstaltet in diesem Jahr wieder ein Adventssingen.

Es findet am 2. Advent, also am 8.12.2013 um 15 Uhr in der St. Huebrtus-Kirche statt.

Leider ist die Chorleiterin Frau Monika Wittmann aus Krankheitsgründen verhindert. Aber mit Frau Rita Willeke, die sich sofort bereit erklärt hat, einzuspringen, hat man eine gute Vertretung gefunden.

Mit dabei ist der MGV Sangesfreunde Stemel, der Kinderchor Ratze-Fatz, beide unter der Leitung von Herrn Volker Hüttemeister, und Henrik Just, der in diesem Jahr ein Stück auf der Orgel spielen wird.

Die Orgel- und Klavierbegeleitung hat Herr Martin Danne übernommen.

Im Anschluß des Konzerts gibt es im Pfarrheim, wie in jedem Jahr, selbst gebackene Plätzchen, natürlich Kaffee, Glühwein und Kinderpunsch.

 

Der Frauenchor Stemel möchte seine Besucher ein kleines bißchen auf Weihnachten einstimmen und man würde sich freuen, recht viele Gäste begrüßen zu dürfen. 

 

 

v.l.: Udo Brakel, Volker Hüttemeister, Walter Brakel, Dietmar Scheffer, Theo Gerling und Günter Blume
v.l.: Udo Brakel, Volker Hüttemeister, Walter Brakel, Dietmar Scheffer, Theo Gerling und Günter Blume

Ehrungen beim MGV Sangesfreunde Stemel

Vergangenen Samstag (30.11.2013) fand die Jahreshauptversammlung des MGV Sangesdfreunde Stemel statt.

Vor der Generalversammlung ist von Pastor Otto Dalkmann wieder eine Messe für die Lebenden und Verstorbenen des MGV Sangesfreunde in der Hubertuskirche zu Stemel abgehalten worden. Der Chor hat den Gottesdienst, unter Leitung von Volker Hüttemeister, mitgestaltet.

Unter reger Teilnahme der Mitglieder eröffnete und begrüßte der Vorsitzende Dietmar Scheffer nach der Meßfeier um Punkt 19 Uhr die Generalversammlung des MGV Stemel. Sein besonderer Gruß galt natürlich den Ehrenmitgliedern und den Jubilaren.

Beim Vortragen des Jahresberichtes fanden natürlich das vom Kinderchor aufgeführte Musical „Tuishi pamoja“ und die schönen Auftritte des MGV bei den Chorfesten in Holzen und Müschede Erwähnung.

Der danach vorgetragene Kassenbericht erzeugte ein leichtes Lächeln auf die Lippen der Anwesenden, konnte doch festgestellt werden, daß die Kassen stimmen und der Kinderchor sowie auch der Männerchor über eine solide Finanzgrundlage verfügen.

Chorleiter Volker Hüttemeister zog in seinem Bericht eine positive Bilanz bei der Beurteilung der Sänger des MGV und auch der „Ratze-Fatz“-Kinder. Besonders lobte Hüttemeister die Bereitschaft, neue Lieder einzuproben. Der Chorleiter wünscht sich für die Zukunft von den Sängern allerdings mehr Pünktlichkeit bei den Probenbesuchen.

Nach den Berichten ist dem Vorstand, unter dem Vorsitzenden Dietmar Scheffer, Entlastung erteilt worden. Die Versammlung dankte ausdrücklich den Vorstandsmitgliedern für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr.

Nach einer „Bütterkenpause“ wurden folgende Mitglieder für langjährige Treue zum Chor und Verein geehrt:

 

Ehrungen aktiver Mitglieder:

Walter Brakel für 50 Jahre aktives Singen

Dietmar Scheffer für 45 Jahre Vorstandsarbeit

 

Ehrungen passiver Mitglieder:

Für 25 Jahre: Bernd Keggenhoff, Helmut Schulte (Agathaweg), Friedrich Mintert und Peter Cremer sen.

Für 50 Jahre:

Günter Köckmann, Anton Werthschulte und Theo Gerling

 

Mit ausgiebigen Beifall wurde den Jubilaren für die lange Treue und Unterstützung gedankt. Besonderer Dank ging nochmals an den 1. Vorsitzenden des Vereins, Dietmar Scheffer, welcher in den 45 Jahren Vorstandsarbeit als Schriftführer und fast vier Jahrzehnten als Vorsitzender fungiert hatte und hat.

Einen Wermutstropfen mußte der Chor unter Punkt „Verschiedenes“ hinnehmen. Der langjährige Kassierer Udo Brakel mußte seine Tätigkeit für den Chor aus gesundheitlichen Gründne aufgeben. Die Versammlung lobte die Arbeit von Brakel als Kassierer des MGV Sangesfreunde Stemel 1931 und bedankte sich bei ihm. Alle Anwesenden wünschten dem scheidenden Kassierer gute Besserung und alles Gute für die Zukunft.

 

Aus organisatorischen Gründen konnte die Versammlung keine Neuwahl eines Kassierers vornehmen. Als kommissarischer Kassierer stellte sich jedoch Walter Brakel zur Verfügung. Ihm wurde von der Versammlung für die Bereitschaft gedankt und für seine Arbeit bis zur Neuwahl alles Gute gewünscht.

 

 

 

Ortsbegehung der CDU Stemel

Unter dem Motto „CDU vor Ort“ lud die CDU Stemel vor einigen Wochen zu einer Ortsbegehung ein. Bei dem gemeinsamen Rundgang, an dem neben einigen Bürgern auch Ortsvorsteher Jürgen Hecking, Ratsmitglied Patric Cremer und die Ortsverbands-Vorsitzende Alexandra Blume teilnahmen, wurde zunächst der schlechte Straßenzustand der L519 begutachtet, für die man schon seit Jahren eine Sanierung fordert.

Auf dem örtlichen Friedhof ist ein Geländer abgebaut worden, das dringend wieder aufgestellt werden müsse, um gerade den älteren Bürgerinnen und Bürgern mehr Halt und Sicherheit zu geben. Von hier aus ging es in die Straße „Altenbergsiepen“, wo eine Anwohnerin bereits bei der letzten Bürgersprechstunde auf die oftmals überhöhten Geschwindigkeiten der motorisierten Verkehrsteilnehmer hingewiesen hatte. Die CDU bittet die Bürgerinnen und Bürger daher, das Tempolimit einzuhalten, vor allem da in dem Bereich sich auch der örtliche Bolzplatz befindet und Kinder in diesem Bereich spielen. Die Stadtverwaltung wurde daraufhin gebeten, entsprechende Maßnahmen zu ergreifen und ein Schild aus den 80er Jahren abzubauen, daß den fälschlichen Eindruck erweckt, die Einhaltung von Tempo 30 sei „freiwillig“.

Am ehemaligen Haus Rötz vorbei ging es weiter in die Frankfurter Straße, die zur Zeit zwischen der Zufahrt „Tierklinik/Tennisplätze“ und „Zufahrt Grillhütte“ verbreitert wird. Hier ist auch die Aufstellung einer Straßenlaterne notwendig, stellte Ratsmitglied Cremer fest. „Im Dunkeln sehe man seine eigene Hand vor Augen nicht“. Desweiteren sei man im Gespräch mit Stadt, Ruhrverband und Sorpesee GmbH weitere Ruhebänke entlang des Wanderweges zum Sorpedamm aufzustellen, berichtete Ortsvorsteher Jürgen Hecking.

 

Zum Abschluß wurde die neue Freizeitanlage an der Grillhütte begutachtet, die im Frühjahr fertiggestellt werden soll und bereits Formen angenommen hat. Insgesamt gäbe es noch viele Baustellen, an denen man aber intensiv arbeite, so die Christdemokraten in ihrem Fazit der mehrstündigen Ortsbegehung. 

 

 

Rezepte gesucht !!!

Der Vorstand des Denkmal-Komitee Stemel beabsichtigt ein Rezeptbuch für typisch Stemeler und Sauerländer Gebäck, Kuchen und Torten zu erstellen.

Zu besonderen Anlässen wie Geburtstagen, Hochzeiten, Jubiläen, Taufen, Konfirmationen und Kommunionen freut man sich auf eine festlich gedeckte Kaffeetafel mit hausgemachten Torten und leckerem Gebäck.

Aber welche Torte/Gebäck soll es sein?

Wer hat ein tolles Rezept?

Welche Zutaten benötigen wir?

Und wie muß die Torte, das Gebäck zubereitet werden?

 

All diese Fragen können mit einem Rezeptbuch beantwortet werden. Das Denkmal-Komitee bittet um Hilfe, ein solches Rezeptbuch erstellen zu können. Das Lieblingsrezept soll bitte mit Foto der fertigen Torte oder des fertigen Gebäcks an Hubert Wienecke, Ulrike Blome oder jedem bekannten Vorstandsmitglied gesendet werden. Einsende – oder Abgabeschluß ist der 30.12.2013.

 

 

Papiersammlung der Schützenbruderschaft

Die Schützenbruderschaft St. Hubertus 1876 e.V. Stemel führt am Freitag, den 22.11.2013 wieder eine Papieraktion durch.

 

Das Papier sollte um 17.45 Uhr zur Abholung an der Straße bereit stehen. Die Bruderschaft bedankt sich für die Teilnahme an der Sammlung. 

 

 

Musical wird wiederholt

„Tuishi pamoja“ wird am 23. November 2013 ab 14.30 Uhr in der Schützenhalle zu Stemel wiederholt.

Der Auftritt der Kinder beim Musical im Oktober war, wie alle wissen, ein voller Erfolg. Allen die zu diesem Erfolg beigetragen haben, vor allem den Kindern, dankt der MGV „Sangesfreunde“ noch einmal ganz besonders.

Schon bei der Aufführung, aber auch nach derselben, wurde man immer wieder darauf angesprochen, das Musical doch noch mal aufzuführen. Auch das Leitungsteam war der Meinung, daß die viele Arbeit, der Kinder, im Zusammenhang mit dem Erlernen der Texte und Bewegungen, unbedingt einen zweiten Auftritt verdient hat. Aus den oben genannten Gründen hat der MGV versucht einen Termin zu finden (was nicht einfach war). Man hat sich nunmehr Samstag, den 23. November 2013 als Termin zur Aufführung des Musicals ausgesucht.

Der Kinder- und Jugendchor „Ratze-Fatz“ und die Kinder der KiTa Stemel hoffen, daß dieser Termin bei allen Interessierten noch frei ist und auch dieses Mal wieder wie bei dem ersten Auftritt alle Gäste viel Freude an der Aufführung haben.

Die Hauptrollen werden wie folgt besetzt:

Raffi:                           Charlotte Egenolf

Mama von Raffi:            Jonelle Albaum

Giraffen:                       Luca und Nils Schumacher, Lotta und Mats Schulte

Zea:                             Emira Asolli

Papa von Zea:               Lennart Hecking

Zebras:                         Eileen Werthschulte und Nele Hecking

Erdmännchen:               Jasmin Voigt, Jonas Gollasch, Cora Brüggemann

 

 

Kaffe und Kuchen steht auch dieses Mal wieder ab 14.30 Uhr für alle bereit. 

 

 

MGV lädt zur Jahreshauptversammlung

Der MGV „Sangesfreunde“ Stemel lädt alle interessierten Bürger sowie alle aktiven und passiven Mitglieder am 30. November 2013 zur diesjährigen Generalversammlung herzlich ein.

Der Männerchor beginnt mit einer Hl. Messe für die Lebenden und Toten des MGV Sangesfreunde Stemel 1931 um 17.30 Uhr in der St. Hubertus-Kirche zu Stemel.

Im Anschluß findet gegen 19.00 Uhr die Generalversammlung im Pfarrheim statt.

Die geplante Tagesordnung ist wie folgt:

 

  1. Begrüßung der Anwesenden durch den Vorsitzenden D. Scheffer
  2. Totengedenken
  3. Vortrag des Protokolls der Generalversammlung 2012
  4. Jahresbericht 2012-2013 und Anerkennung des Jahresberichtes
  5. Bericht Kinder- und Jugendchor „Ratze-Fatz“
  6. Bericht des Chorleiters
  7. Kassenbericht 2012-2013
  8. Bericht der Kassenprüfer
  9. Aussprache über die vorgenannten Berichte
  10. Entlastung des Vorstandes
  11. Ehrungen verdienter Mitglieder
  12. Mögliche Besuche von Festen und Veranstaltungen in Stemel 2014
  13. Weitere Termine
  14. Verschiedenes

 

 

Der MGV hofft auf eine harmonische und erfolgreiche Generalversammlung 2013.

 

 

 

CDU Stemel lädt zur Mitgliederversammlung

Der CDU-Ortsverband Stemel lädt alle Mitglieder und Parteifreunde zur Mitgliederversammlung am Montag, den 25. November 2013 um 19.00 Uhr in den Speiseraum der Schützenhalle ein.

 

Auf der Tagesordnung steht die Kommunalwahl 2014 sowie aktuelle politische Themen und Berichte von Ortsvorsteher Jürgen Hecking und Ratsmitglied Patric Cremer. 

 

 

Ortsvorsteher lädt zur Gedenkfeier

Ortsvorsteher Jürgen Hecking lädt alle Stemeler Bürgerinnen und Bürger am Sonntag, den 17. November 2013 anläßlich des Volkstrauertages zur traditionellen Gedenkfeier für die Toten und Vermißten der Weltkriege und aller Opfer von Gewaltherrschaft auf dieser Welt ein.

Die Hl. Messe beginnt um 9.00 Uhr in der St. Hubertus-Kirche. Im Anschluß findet die Kranzniederlegung am Ehrenmal statt.

 

Am Volkstrauertrag wollen wir uns an die Vergangenheit erinnern und für die Zukunft mahnen lassen. Daher würde sich Ortsvorsteher Hecking über ein reges Interesse sehr freuen. 

 

 

Martinszug in Stemel

Die Schützenbruderschaft St. Hubertus Stemel lädt alle Kinder, Jugendlichen und deren Eltern zum traditionellen Martinszug am 11. November 2013 ein.

Los geht es um 17.30 Uhr mit einem Wortgottesdienst in der St. Hubertus-Kirche, bevor es dann im gemeinsamen Zug mit dem Hl. Martin auf einem Pferd ab der Straße „Zum Giebel“ zum Kindergarten geht. Dort werden dann die Martinsbrezeln verteilt. Auch für das leibliche Wohl der Erwachsenen ist bestens gesorgt.

 

Die Feuerwehr und die Jugendfeuerwehr werden den Martinszug absichernd begleiten. 

 

 

Hubertusfest in Stemel

Der Pfarrgemeinderat und die Schützenbruderschaft St. Hubertus Stemel laden herzlich zum diesjährigen Hubertusfest ein. Beginn ist am Samstag, den 09.11.2013 um 17.30 Uhr mit dem Festgottesdienst in der Kirche, welcher vom MGV Sangesfreunde feierlich umrahmt wird. Das Antreten findet um 17.00 Uhr an der Schützenhalle statt. Im Anschluß an die Messe wird das Fest in der Schützenhalle fortgesetzt.

Um 19.30 Uhr wird das Stück „Für die Familie kann man nichts“ von der Theatergruppe Stemel aufgeführt.

Am Sonntag, den 09.11.2013 wird die Komödie um 16.00 Uhr wiederholt. Vorher ist die Cafeteria ab 14.00 Uhr geöffnet. Jeweils im Anschluß an die Theateraufführungen ist gemütliches Beisammensein. Für das leibliche Wohl ist an beiden Tagen bestens gesorgt und es gibt eine Auswahl von 3 warmen Gerichten. Gäste von Nah und Fern sind herzlich willkommen!

 

Karten im Vorverkauf gibt es in folgenden Geschäften: Blumen Brakel in Stemel, Reisebüro Thiemann in Hachen und Autohaus Blome in Sundern. 

 

 

Neuer Dorfkalender ist da !!!

Kinder, Kinder wie die Zeit vergeht. Schon ist das Jahr 2013 fast vergangen und 2014 steht vor der Tür. Zu einem neuen Jahr gehört natürlich auch ein Kalender, denn wie sonst können die vielen wichtigen Termine eingehalten werden.

Das „Denkmal-Komitee Stemel“ möchte mit dafür sorgen, daß bei der Terminflut eines jeden der Überblick nicht verloren geht und hat deshalb wieder einen Kalender erstellt, damit alle Termine gut und übersichtlich eingetragen werden können.

Neben den möglichen eigenen Eintragungen, sind schon die wichtigsten Dorffeste und örtlichen Veranstaltungen eingearbeitet.

Bedingt durch die schöne Gestaltung mit vielen alten und neuen Dorfbildern ist der Kalender sich wieder ein Schmuckstück in jeder Wohnung.

In den kommenden Tagen wird der Kalender durch die Vorstandsmitglieder des DKS an den Haustüren in Stemel angeboten.

 

Interessierte können sich aber auch bei einem Vorstandsmitglied melden, um einen Kalender zu erwerben.

 

 

Theater in Stemel

Am Samstag und Sonntag, 09. und 10. November 2013 wird in der Schützenhalle Stemel mit einem Theaterstück unter dem Titel „Für die Familie kann man nichts“ das Hubertusfest gefeiert.

Seit 1982 führt die Theatergruppe Stemel normalerweise im Abstand von zwei Jahren ein Stück zum Hubertusfest auf. Nachdem 2011 außer der Reihe ein Stück zum Ortsjubiläum aufgeführt wurde, kann die alte Tradition nun im gewohnten Rhythmus fortgesetzt werden. Seit dem Sommer übt die Theatergruppe jede Woche mit viel Spaß die Komödie von Hans Schimmel. Das Stück st gespickt mit vielen Lachern und wird von der Gruppe mit viel Liebe zum Detail aufgeführt. Den Darstellern merkt man den Spaß und die Freude bei der Darstellung zu jedem Moment an.

Zum Inhalt:

Friedhelm Beierle ist das weiße Schaf der Familie und hat endlich seine Traumfrau gefunden. Die einzige Schwierigkeit besteht darin, daß sie seine Familie noch nicht kennengelernt hat, die man im Großen und Ganzen nur mit dem Wort ungewöhnlich beschreiben kann. Da wären zum Einen seine Brüder Willi und Hubbi, die ständig für Chaos sorgen. Willi ist ein begnadeter Computerhacker, der zwischendurch auch mal für Wirbel sorgt, weil er vom Computer der Bundesregierung aus Rückrittserklärungen verschickt. Hubbi dagegen ist ein nicht sehr begnadeter Erfinder mit einem Sprachfehler, der sich oftmals fatal auswirkt. Auch seine Schwester Hermine trägt nicht gerade dazu bei, das Bild der heilen Familie aufrecht zu erhalten. Seit ihrem Indien-Urlaub stinkt sie dem Rest der Familie ganz gewaltig. Sie scheut seither das Waschwasser wie der Teufel das Weihwasser. Außerdem tut sie nichts, ohne vorher die Karten, die Sterne oder den Kaffeesatz zu befragen. Das Ganze eskaliert, als Willi einen Job als Leichenwagenfahrer annimmt.

Das Stück verspricht Spannung und ist Highlight des Stemeler Patronatsfestes zu Ehren des Hl. Hubertus. Pfarrgemeinderat Schützenbruderschaft laden hierzu alle Interessierten herzlich ein. Beginn ist am Samstag, den 09.11.2013 um 17.30 Uhr mit dem Festgottesdienst in der Kirche. Im Anschluß an die Messe wird das Fest in der Schützenhalle fortgesetzt. Um 19.30 Uhr wird dann das Theaterstück aufgeführt.

Am Sonntag, den 09.11.2013 wird die Komödie um 16.00 Uhr wiederholt. Vorher ist die Cafeteria ab 14.00 Uhr geöffnet. Jeweils im Anschluß an die Theateraufführungen ist gemütliches Beisammensein, am Samstag mit Musik und Tanz.

 

Die Eintrittskarten werden in Stemel an den Haustüren verkauft. Desweiteren können die Karten an folgenden Vorverkaufsstellen erworben werden: Blumen Brakel in Stemel, Reisebüro Thiemann in Hachen und Autohaus Blome in Sundern.

 

 

 

Theateraufführung zum Hubertusfest

Die Schützenbruderschaft und der Stemeler Pfarrgemeinderat laden alle Bürgerinnen und Bürger sowie alle Interessierten anläßlich des Hubertusfestes am 09. und 10. November 2013 zu einer Theateraufführung in die Schützenhalle ein.

 

Aufgeführt wird eine Komödie von Hans Schimmel mit dem Titel „Für die Familie kann man nichts“. Die Eintrittskarten werden in Stemel an den Haustüren verkauft. Desweiteren können die Karten in Kürze an folgenden Vorverkaufsstellen erworben werden: Blumen Brakel in Stemel, Reisebüro Thiemann in Hachen und Autohaus Blome in Sundern. 

 

 

Bürgersprechstunde der CDU

Unter dem Motto „Wo drückt der Schuh?“ lädt der CDU-Ortsverband Stemel wieder alle Bürgerinnen und Bürger zu einer Sprechstunde ein. Die Bürgersprechstunde findet am Sonntag, den 20. Oktober 2013 von 10 bis 11 Uhr im Speiseraum der Schützenhalle statt. Als Ansprechpartner stehen zur Verfügung: CDU-Vorsitzende Alexandra Blume sowie Patric Cremer als Ratsmitglied. 

 

 

Kinder von „Ratze-Fatz“ und der KiTa Stemel ganz nah bei Afrika

Der Kinderchor „Ratze-atz“ hatte am Sonntag (06.10.2013) gemeinsam mit dem Kindergarten „Die kleinen Strolche“ zum Musicalbesuch in die Schützenhalle eingeladen. Unter der Gesamtleitung von Volker Hüttemeister, der auch den Tochterchor des MGV Sangesfreunde übernommen hatte, führten Kinder und Jugendliche das Musical „Tuishi pamoja“ auf. Vor über einem halben Jahr der Kinderchor begonnen, sich auf den großen Auftritt vorzubereiten. Text und Gesang sollten perfekt sitzen, um die Geschichte aus der afrikanischen Savanne aufführen zu können. Aber auch Mitglieder des MGV unterstützten den Kinder- und Jugendchor in seinen Bemühungen und halfen bei der Vor- und Nachbereitung, allen voran der erste Vorsitzende Dietmar Scheffer. Von den kleinen Strolchen stießen schließlich noch 13 fleißiger Sänger hinzu, die nun in ihrem letzten Kindergartenjahr sind. Sie verstärkten den Chor und brachten noch viele Zebras und Giraffen auf die Bühne.

Am Auftrittstag begann alles bei gemeinsamen Kaffee und Kuchen, bis schließlich am Nachmittag die Schützenhalle schon fast überfüllt war. Über die großartige Resonanz freuten sich nicht nur die Akteure, sondern besonders auch die Verantwortlichen, die gerne in Zukunft weitere Projekte dieser Art auf die Beine stellen möchten.

 

Als sich die Halle endlich verdunkelte, verstummten alle Gespräche und der Lichtkegel fiel auf die kleine Giraffe Raffi und das Zebra Zea, die im Verlauf des Stückes gemeinsam einander verstehen lernen sollten. „Tuishi pamoja“ ist Swahili und bedeutet: „Wir wollen zusammen leben“. Genau dieses Thema wurde von den Sängern wie Schauspielern auf witzige und unterhaltsame Weise dargestellt, denn das Stück aus der Feder von Martin Maria Schulte und Sandra Engelhardt behandelt Vorurteile, Freundschaften und vor allem Toleranz. Zea und Raffi lernten mit Hilfe einiger sehr pfiffiger Erdmännchen, daß Streifen einen nicht gleich dumm machen. Und wer glaubte, daß man mit langhalsigen Tieren sowieso nicht reden kann, der wurde ebenfalls eines besseren belehrt. Die mitreißende Musik mit afrikanischen Rhytmen lud nicht nur Akteure zum Mitbewegen ein. 

 

 

Superhelden-Nacht im Pfarrheim

Anmeldebogen Superhelden-Nacht
JFV_Anmeldung Superhelden-Nacht.pdf
Adobe Acrobat Dokument 246.4 KB

Wagen übersieht Müllabfuhr

In Stemel ereignete sich am Dienstag morgen (01.10.2013) erneut ein Unfall. Nach ersten Erkenntnissen fuhr ein VW Passat einem Wagen der örtlichen Müllabfuhr auf, als dieser eine Mülltonne am Straßenrand entleerte. Das Auto des Unfallverursachers verkeilte sich unter dem Müllabwagen und mußte schließlich abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe ist bislang unklar. 

 

 

Einweihung Kirche und Einladung zum Frühstück

Der Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat St. Hubertus Stemel laden alle Gemeindemitglieder am Sonntag, den 6. Oktober 2013 um 9.00 Uhr zur Einweihung der frisch renovierten Kirche ein, gleichzeitig wird auch das Erntedankfest begangen. Im Anschluß an den Gottesdienst wird dann zum gemeinsamen Frühstück ins Pfarrheim eingeladen. Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat freuen sich auf ein paar schöne gesellige Stunden und möglichst viele Kirchenbesucher. 

 

 

Erstmals Musical in Stemel

Der Kinder- und Jugendchor Stemel in Verbindung mit den Kindern der Kita Stemel präsentiert erstmals in der Stemeler Schützenhalle ein Muscial.

Seit fast einem halben Jahr üben die Jungen und Mädchen des Chors mit viel Freude die Lieder und die Chereographie für das Musical „Tuishi pamoja“ ein.

Unterstützt wird der Chor durch die Kinder der Kita „Die kleinen Strolche“, welche sich natürlich auch intensiv auf ihren Musicalauftritt vorbereiten.

Bei einer Vorbesprechung für die Eltern, der teilnehmenden Kinder, ist von Chorleiter Volker Hüttemeister erstmals detailliert erläutert worden, um was es bei dem Musical geht. Hüttemeister berichtete aus dem Inhalt foglendes:

Es handelt sich um eine Geschichte über Vorurteile, Freundschaften und Toleranz. Tuishi pamoja (sprich: tuischi pamodscha) ist Swahili und bedeutet: „Wir wollen zusammen leben“.

Machen Streifen wirklich doof? Und stimmt es, daß man mit langhalsigen Tieren sowieso nicht vernünftig reden kann?

Wichtige Fragen für das Giraffenkind Raffi und das kleine Zebra Zea. Seid Jahren leben ihre Herden nebeneinander, aber denkt ihr, sie würden miteinander reden? Zum Glück sind da noch die pfiffigen Erdmännchen und der Angriff der Löwen, der ausnahmsweise mal was Gutes bewirkt“.

Dietmar Scheffer, als Vorsitzender des MGV Stemel unter dessen Betreuung der Chor steht, fügte den Inhaltsangaben hinzu, daß „dieses miteinander reden im wirklichen Leben auch eine wichtige Grundlage zur guten Zusammenarbeit ist, insofern kann jeder von den Tieren lernen“.

In den Hauptrollen (in den Klammern die Zweitbesetzung) sind folgende Personen zu hören und zu sehen:

 

Sprecherin:                               Stephanie Schröder

Raffi:                                        Eileen Werthschulte (Emira Asolli)

Mama von Raffi:                        Jonelle Albaum

Giraffen:                                   Luca und Nils Schumacher, Lotta und Mats Schulte

Zea:                                         Nele Hecking (Charlotte Egenolf)

Papa von Zea:                           Lennart Hecking

Zebras:                                     Emira Asolli, Charlotte Egenolf

Erdmännchen:                           Jasmin Voigt, Jonas Gollasch, Cora Brüggemann

 

In der Generalprobe am Samstag, den 05.10.2013 werden auch die tollen Kostüme erstmals zur Geltung kommen.

Am 6. Oktober kann ab 14.30 Uhr das Musical „Tuishi pamoja“ in der Schützenhalle Stemel besucht werden.

Alle sind herzlich eingeladen.

 

Zum Auftakt wird es eine kleine Kuchenschlacht geben, bei der sich jeder eine süße Verführung gönnen kann und danach kann sich Frau und Mann musikalisch von den Kindern verwöhnen lassen. 

 

 

Keine  Außerordentliche Generalversammlung beim Schützenverein

Die Schützenbruderschaft St. Hubertus 1876 e.V. Stemel sagt die für den 6. Oktober 2013 geplante außerordentliche Mitgliederversammlung ab. Die zu behandelnden Themen werden nun in der ordentlichen Jahreshauptversammlung im Januar 2014 besprochen, so der Vorstand. 

 

 

Einladung zum Schnadegang

Die Löschgruppe Stemel lädt alle Bürgerinnen und Bürger am 3. Oktober 2013 zur alljährlichen Grenzbegehung ein. Treffpunkt ist um 9.30 Uhr am Parkplatz im Hölzchen. Nachdem die Grenzen kontrolliert worden sind, geht es anschließend ins Feuerwehrgerätehaus, wo für das leibliche Wohl bestens gesorgt ist. 

 

 

Entgegen dem Bundestrend siegt in Stemel die SPD

Während im Stadtgebiet Sundern die CDU bei den Bundestagswahlen am vergangenen Sonntag (22.09.2013) alle übrigen Wahllokale für sich entscheiden konnte, errang in Stemel die SPD die Mehrheit.

Da auf das Stadtgebiet Sundern gesehen die CDU eine Zustimmung von fast 50 Prozent erreichen konnte, zeigte sich der CDU-Stadtverbandsvorsitzende Stefan Lange erfreut über das Ergebnis. „Wir sind bester Laune. Das ist ein gutes Zeichen auch für die Kommunalwahlen“, so Stefan Lange.

Mit einer Wahlbeteiligung von 75,4 % schnitt Stemel wie in den vergangenen Jahren wieder gut ab. Die 109 Briefwähler sind in den unten genannten Zahlen NICHT enthalten. 356 Wähler von 616 Wahlberechtigten fanden sich am Wahltag im Wahllokal ein.

Die Ergebnisse des Wahllokals Stemel sind wie folgt:

 

Erststimme

Sensburg, CDU              134 Stimmen = 37,85 %

Wiese, SPD                   148 Stimmen = 41,81 %

Ehrenberg, FDP                10 Stimmen =   2,82 %

Becker, B’90 / Grüne         21 Stimmen =   5,93 %

Radberg, Die Linke            21 Stimmen =   5,93 %

Hahn, Piraten                      9 Stimmen =   2,54 %

Wegener, NPD                  10 Stimmen =   2,82 %

Zehnter, Freie Wähler          1 Stimme   =   0,28 %

 

Zweitstimme

CDU                                116 Stimmen = 32,86 %

SPD                                147 Stimmen = 41,64 %

FDP                                  14 Stimmen =   3,97 %

B’90 / Grüne                      18 Stimmen =   5,10 %

Die Linke                           27 Stimmen =   7,65 %

Piraten                              11 Stimmen =   3,12 %

NPD                                   7 Stimmen =   1,98 %

Volksstimmung                   1 Stimme   =     0,3 %

AfD                                     9 Stimmen =   2,55 %

Partei der Vernunft               2 Stimmen =     0,6 %

 

Die Partei                           1 Stimme   =     0,3 %

 

 

Einladung zur Außerordentlichen Generalversammlung

Die Schützenbruderschaft St. Hubertus 1876 e.V. Stemel lädt am Sonntag, den 06. Oktober 2013 in die Schützenhalle zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung ein.

Beginn ist um 10.30 Uhr. Alle Schützenbrüder sind zu dieser Versammlung herzlich eingeladen. 

 

 

Stemeler Firmbewerber spenden für Hospiz

Im Rahmen der diesjährigen Firmvorbereitung in der Pfarrvikarie St. Hubertus Stemel wurde wieder ein soziales Projekt in Angriff genommen. Die Firmbewerber haben sich in diesem Jahr wieder zu einer Spendenaktion zu Gunsten des Kinder- und Jugendhospizes Balthasar in Olpe entschieden.

Anfang Juni stellten sie sich in einem Gottesdienst der Gemeinde vor und luden anschließend zum gemeinsamen Frühstück ins Pfarrheim ein. Der erzielte Erlös von 500,00 EUR wurde nun von den 11 Firmlingen persönlich übergeben. Vor Ort konnten sich die Jugendlichen auch über die Arbeit und das Angebot der Einrichtung informieren.

Zur weiteren Firmvorbereitung sind noch ein weiteres soziales Projekt in Stemel sowie eine intensive Schulung und Beichtvorbereitung geplant. Sie werden sich dann inhaltlich mit dem Sakrament der Firmung beschäftigen. Der Abschluß bildet ein meditativer Abend im Pfarrheim.

 

Den Heiligen Geist empfangen die Firmbewerber aus Enkhausen, Hövel und Stemel gemeinsam in der Firmung am Mittwoch, den 9. Oktober 2013 um 18.00 Uhr in der St. Laurentius-Kirche durch Weihbischof Matthias König aus Paderborn.

 

 

Ehrenoberst kämpft gegen Arroganz, Falschheit und Dummheit

Drei Monate nach dem Stemeler Schützenfest sieht es der Ehrenoberst der Stemeler St. Hubertus-Bruderschaft Stemel, Fritz Mintert, als seine Pflicht an, gegen „Arroganz, Falschheit und Dummheit“ vorzugehen. Die Angelegenheit, die sich während dessen Urlaub am Vorabend des Stemeler Schützenfestes ereignet haben soll, veranlaßte den Ehrenoberst die Initiative zu ergreifen und eine außerordentliche Generalversammlung einberufen zu lassen. „Alle reden darüber, aber keiner handelt“, so der Ehrenoberst gegenüber mehreren Lokalzeitungen.

 

Bei der „Bierprobe“ der Jungschützen am Bolzplatz soll sich ein Jungschütze entblößt und die Krawatte der Bruderschaft um sein Geschlechtsteil gebunden haben. Auch weitere sexuelle Zurschaustellungen habe es durch drei weitere Schützenbruderschaft-Mitglieder gegeben. Dies sei in den Augen von Ehrenoberst Fritz Mintert nicht tragbar. Er verlangt daher den Ausschluß der Personen aus der Bruderschaft. „Wer glaubt, der Größte zu sein, muß sich fragen: Bin ich noch tragbar?! Liebe Schützenbrüder schaut nicht weg, seht hin, denn die gleichen fallen immer wieder auf“, so der Appell des Ehrenoberst. Die außerordentliche Versammlung der Schützenbruderschaft, in der die Vorfälle aufgearbeitet werden sollen, ist nun für den 6. Oktober 2013 geplant. 

 

 

Reparaturen am Hauptdamm

Nach mehr als 75 Jahren Betriebsjahren muß das Mauerwerk an der Sorpetalsperre erneuert werden. Am Überlauf und am Tosbecken der Hochwasserentlastung sind erhebliche Mauerwerksschäden festzustellen. Dabei kommt es auch zu Absperrungen auf der Stemeler Seite. „Durch Frostwechsel und stetige Wasserspiegeldifferenzen weist das Mauerwerk Risse und somit Wasserdurchlässigkeiten auf. Insbesondere sind die Mauerwerksfugen in Mitleidenschaft gezogen worden und zum Teil auch Bruchsteine verwittert“, beschreibt der Ruhrverband in einer Pressemitteilung den Zustand. Um die volle hydraulische Leistungsfähigkeit des Hochwasserüberlaufs dauerhaft sicherstellen zu können, werden diese Bauschäden in den nächsten sechs Monaten behoben. Im Bereich des Überlaufbauwerkes am Hauptdamm kann es durch die Bauarbeiten zu Verkehrsbehinderungen oder zeitlich bedingte Absperrungen kommen. „Wir bitten die Besucher der Sorpetalsperre um Verständnis, erhöhte Vorsicht und Rücksichtnahme im Baustellenbereich“, macht der Verband aufmerksam.

 

Die 1934 fertig gestellte Sorpetalsperre dient mit ihrem Fassungsvermögen von rund 70 Millionen Kubikmetern als Überjahresspeicher für die Wasserwirtschaft im Ruhrgebiet. 

 

 

Konfettidrachen suchen Nachwuchs

Die Konfettidrachen aus Stemel suchen Nachwuchs. Wer tanzbegeistert und Lust an Karneval im Rampenlicht zu stehen, ist bei der kleinen Tanzgarde der KG Stemel gut aufgehoben. Teilnehmen dürfen Jungen und Mädchen von 6 bis 10 Jahren. Daher eine herzliche Einladung an alle Interessierten zum Probetraining am 10.09. und 17.09.2013 von 17.30 bis 18.30 Uhr. Das Training findet in der Schützenhalle Stemel statt.

Wer an diesen Terminen keine Zeit hat, aber trotzdem mittanzen möchte, kann sich auch direkt an die Trainerinnen wenden. 

 

 

Zwei Königspaare beim Jubel-Kinderschützenfest

Beim 50. Kinderschützenfest in Stemel gab es gleich eine Premiere. Zum ersten Mal gab es ein Königspaar und ein Vize-Königspaar. Und dies war keineswegs geplant.

 

Als es nach den Grußworten von der Ortsring-Vorsitzenden Ulla Lichtenberg und Ortsvorsteher Jürgen Hecking zur Vogelstange ging, bewarben sich gleich ein Dutzend Kinder um die Königswürde. Als sich nach fast einer Stunde das Ende abzeichnete und Vanessa Hoffmann die letzte Glühbirne zerdepperte, blieb der Vogel an einer Scherbe hängen und fiel nicht wie erwartet zu Boden. Nach einer kurzen Pause entschied man sich schließlich, eine neue Birne einzubauen. Nele Neise war es dann, die mit einem guten Wurf, den Vogel endlich von der Stange holte. Die 8-Jährige nahm sich Neal Werthschulte zum Prinzregenten. Da aber Vanessa Hoffmann bereits von einigen als neue Königin gefeiert worden war, wurde sie schließlich zur Vizekönigin ernannt. Mit ihr bestieg Mats Schulte den „Thron“. Nach dem anschließenden Festumzug wurde in der Stemeler Schützenhalle bei Musik noch bis in den späten Abend hinein gefeiert. 

 

 

Fahrerflucht auf der Stemeler Straße

Am Mittwochmorgen (21.08.2013) fuhr gegen 8.40 Uhr ein weißer Kleintransporter auf der Stemeler Straße zu weit auf die Gegenfahrbahn und riß etwa 100 Meter nach der Einfahrt „Am Hölzchen“ den Außenspiegel eines Sprinters ab. Während der 75jährige Fahrer des Sprinters anhielt, setzte der Kleintransporter seinen Weg fort ohne den Unfall zu regulieren. Es entstand ein Sachschaden von einigen hundert Euro. Zum flüchtigen Fahrzeug kann nur gesagt werden, daß er ähnlich einem VW Caddy gebaut war und eine schwarze Kotflügelverkleidung hatte. Nähere Hinweise auf das flüchtige Fahrzeug oder den Fahrer bitte an die Polizei Sundern unter 02933 / 90200.

 

 

50 Jahre Kinderschützenfest – Bitte um Beflaggung der Häuser

In der Stemeler Schulchronik ist folgendes zu lesen:

 

Januar 1963 Schützenbruderschaft

Die Schützenhalle soll zu einer achtbaren Festhalle ausgebaut werden.

Der Wunsch nach einem großen Saal wird so Wirklichkeit. Beginn der Arbeit soll im Herbst diesen Jahres sein.

 

Im gleichen Jahr erscheint in der heimischen Presse eine kleine, aber für die Kinder aus Stemel eine wichtige Mitteilung:

 

Juni 1963 Kinderschützenfest

In diesem Jahr feiert Stemel nach langer Pause wieder ein Kinderschützenfest. Hauptinitiatoren sind die Eheleute Maria und Karl Breitenstein.

 

Dieses Ereignis wäre in einer Zeit, in der PC’s, Handys und Spielkonsolen die Welt der Kinder noch nicht erobert hatten, eine Zeit, in der auch die Schützen vertrauensvoll in die Zukunft geblickt haben und so wurde die Schützenhalle zu einer „achtbaren Festhalle“ ausgebaut und erstmals ein Kinderschützenfest gefeiert.

Beide Maßnahmen, die Erweiterung der Schützenhalle und die neue Gründung der Kinderschützenfest-Tradition, haben sich als wichtig und richtig für das Dorf Stemel herausgestellt.

 

Aus Anlaß des 50jährigen Bestehens des Kinderschützenfestes wird nun am 01. September 2013 in der Schützenhalle Stemel zünftig gefeiert.

Alle ehemaligen Kinderkönige und Königinnen sind natürlich herzlich eingeladen, um mitzufeiern und in Erinnerungen zu schwelgen. So mancher König und manche Königin wird sicher den Satz hören: „Weißt du noch?“

Das wichtigste ist aber die Einladung an alle Kinder aus Stemel und auch an alle, die mit uns feiern möchten und den neuen Kinderschützenkönig ermitteln wollen, der sich dann beim Schützenumzug mit seiner Königin der Gemeinde präsentieren kann.

Der Festablauf ist wie folgt geplant:

 

13.00 Uhr

Begrüßung der ehemaligen Könige und Königinnen sowie des gesamten Schützenvolkes

 

14.00 Uhr

Vogelabwerfen für Kinder ab 6 Jahre

 

16.00 Uhr

Festzug ab Bolzplatz in der Straße „Zum Giebel“ unter Mitwirkung des Tambourkorps Stemel

 

18.30 Uhr Königstanz

 

Wie schon in den letzten Jahren üblich, hat auch in diesem Jahr der Stemeler Ortsring die Verantwortung für das Kinderschützenfest übernommen.

Die anstehende Arbeit haben sich die Vereine aufgeteilt, so daß bei Spiel & Spaß, Ehrung der ehemaligen Königspaare, musikalischer Unterhaltung durch Michael Vogt sowie für die großen Schützen Kaffeestube und kühle Getränke der Tag bestimmt sehr kurzweilig werden wird.

Das Dorf sollte zum 50. Jubiläum auch ein feierliches Kleid tragen. Darum werden die Bürgerinnen und Bürger gebeten, ihre Häuser zu beflaggen. Sollte jemand kein Wappenbanner von Stemel besitzen, so kann dieses noch beim Ortsring erworben werden.

Bleibt zu hoffen, daß die schöne gesellige Kinderschützenfest-Tradition noch lange erhalten bleibt und nicht, wie viele befürchten, durch die elektronischen, modernen Unterhaltungsspiele ersetzt wird.

 

 

Gerstenfreunde sagen Veranstaltung ab

Der Verein der Freunde des Gerstensaftes und zur Erhaltung der Hopfenkultur sagt seine für Samstag, den 24. August 2013 geplante Veranstaltung „Auf zur Theke“ an der Grillhütte Stemel aus organisatorischen Gründen ab.

 

 

Papiersammlung der Schützenbruderschaft

Die Schützenbruderschaft St. Hubertus 1876 e.V. Stemel führt am Freitag, den 23.08.2013 wieder eine Papieraktion durch.

Das Papier sollte um 17.45 Uhr zur Abholung an der Straße bereit stehen. Die Bruderschaft bedankt sich für die Teilnahme an der Sammlung.

 

 

CDU Stemel fordert Abriß oder Sanierung von „Haus Rötz“

„Es ist ein Schandfleck in unserem Dorf!“ Das ist die Meinung vieler Stemeler Bürgerinnen und Bürger, wenn es um das ehem. „Haus Rötz“ an der Stemeler Straße geht. Seit Jahren sind Ortsvorsteher Jürgen Hecking und der CDU-Ortsverband Stemel bemüht, eine Lösung herbeizuführen, doch der Stadt waren bisher die Hände gebunden. Auch Apelle an den Hausbesitzer, der im Märkischen Kreis seinen Wohnsitz hat, führten zu keiner Änderung der Lage. Das Gebäude steht seit zirka sieben Jahren leer und die Schäden am ganzen Gebäude sind mehr als offensichtlich. Hinter einem Absperrzaun türmen sich Schutt und wucherndes Unkraut. Die Kellerfenster, durch die Kinder bereits in das Gebäude eingestiegen sind, wurden auf Antrag der CDU bereits verriegelt, da auch unklar ist, ob bereits Einsturzgefahr besteht. „Dieser Zustand mindert die Lebensqualität in unserem Ort und schmälert den Wert der gesamten Siedlung“, so Ortsvorsteher Jürgen Hecking.

Mit der Änderung des Baugesetzbuches durch den Deutschen Bundestag wurde den Kommunen nun eine neue Handhabe gegeben, gegen Immobilienbesitzer, die ihre Häuser zu „Schrottimmobilien“ verkommen lassen, vorzugehen. Daher hat der CDU-Ortsverband Stemel die Stadt erneut aufgefordert, tätig zu werden. „Entweder der Hausbesitzer saniert oder es muß eine Abrißverfügung ausgestellt werden“, so Jürgen Hecking weiter. Der Verkauf des Gebäudes scheint aufgrund des verwahrlosten Zustandes inzwischen aussichtslos. 

 

 

CDU Stemel lädt zur Mitgliederversammlung

Der CDU-Ortsverband Stemel lädt alle Mitglieder und Parteifreunde zur Mitgliederversammlung am Montag, den 24. Juni 2013 um 19 Uhr ins Pfarrheim Stemel ein.

Auf der Tagesordnung steht die Kandidatenaufstellung für die Kommunalwahl 2014 sowie aktuelle politische Themen und Berichte von Ortsvorsteher Jürgen Hecking und Ratsmitglied Patric Cremer. 

 

 

„Spatz und Hugo“ – Vogeltaufen bei der Bruderschaft

Die Schützenbruderschaft St. Hubertus 1876 e.V. Stemel feierte am vergangenen Samstag (01.06.) ihre Vogeltaufen in der Schützenhalle Stemel.

Getauft wurden an diesem Tag 2 Vögel: „Spatz“ vom amtierenden Königspaar Franz und Elke Wiegenstein und „Hugo“ von Jungschützenkönig Maximillian Schuhmann. Beide Vögel wurden wieder von Ehrenoberst Fritz Mintert gebaut.

Das Stemeler Schützenfest findet vom 15. bis 17. Juni 2013 statt. Jetzt stellt sich nur noch die Frage: „Wer wird Nachfolger von König Franz?“

 

 

Firmbewerber laden zum Frühstück ein

Voraussichtlich am 9. Oktober 2013 wird in einer zentralen Feier in Enkhausen das Sakrament der Firmung gespendet.

In der St. Hubertus-Gemeinde Stemel stellen sich nun am kommenden Sonntag, den 2. Juni 2013 um 9.00 Uhr die 14 Firmbewerber in der Hl. Messe vor und gestalten den Gottesdienst unter dem gewählten Motto „Gottes Geist entflamme uns – let us burn“ aktiv mit.

Im Anschluß laden die Jugendlichen zu einem gemeinsamen Frühstück ins Pfarrheim ein. Ebenfalls wird Kuchen zur Mitnahme sowie selbsterstellte Erzeugnisse zum Kauf angeboten. Der Erlös ist für das Kinderhospitz „Balthasar“ in Olpe bestimmt. Alle Gemeindemitglieder sind herzlich eingeladen. 

 

Kompanieschießen & Stemel-Cup der fördernden Mitglieder

Die Schießsportgruppe der Schützenbruderschaft St. Hubertus 1876 e.V. Stemel lädt am Mittwoch, den 29.05.2013 von 19 – 21 Uhr und am Sonntag, den 02.06.2013 von 10 – 12 Uhr zum diesjährigen Kompanieschießen in die Schützenhalle ein.

Geschossen werden 6 Wertungsschüsse stehend angelegt. Sieger ist die Kompanie, die den höchsten Durchschnitt aller gestarteten Schützen hat.

Gleichzeitig wird um den „Stemel-Cup“ der fördernden Mitglieder geschossen. Hier sind alle fördernden Mitglieder der Schießsportgruppe Stemel startberechtigt. Geschossen werden 20 Schuß stehend aufgelegt. 

 

 

Papiersammlung der Schützenbruderschaft

Die Schützenbruderschaft St. Hubertus 1876 e.V. Stemel führt am Freitag, den 24.05.2013 wieder eine Papieraktion durch.

Das Papier sollte um 17.45 Uhr zur Abholung an der Straße bereit stehen. Die Bruderschaft bedankt sich für die Teilnahme an der Sammlung. 

 

 

Einladung zur Dorfmeile auf Gut Stemel

Im idyllischen Röhrtal, auf der Durchgangsstraße zwischen Hachen und Sundern, liegt das Gut Stemel. Ein repräsentativer Hofbesitz, der sich einer reichen und bewegten Vergangenheit rühmen kann, die sich durch die Jahrhunderte zurückverfolgen läßt und zudem den Vorzug einer herrlichen Lage und Umgebung besitzt – also Umstände, die diesen bäuerlichen Besitz in die Rangordnung der ersten Höfe des sauerländischen Landschaftsraumes, vielleicht gar Westfalens hebt.

So steht es zumindest in der Ausgabe vom November 1938 der „Westfälischen Heimatblätter“.

In Stemel ist man sich schon lange bewußt, welches Kleinod sich mit „Gut Stemel“ im Ort befindet. Gern möchte das Denkmal-Komitee Stemel den Besuchern der Dorfmeile am 26. Mai 2013 ab 10.00 Uhr das wirklich schöne „Gut Stemel“ vorstellen. Nutzen Sie die Gastlichkeit und erleben Sie Stemel von einer ganz anderen Seite.

Bei Kaffee und Kuchen, Spanferkel und Würstchen sowie bäuerlichem Markt mit Trödel für Groß und Klein und musikalischer Unterhaltung möchte man gemeinsam einige schöne Stunden auf dem so treffend beschriebenen „Gut Stemel“ verbringen. 

 

 

Bayerischer Frühschoppen in Stemel

„Ä mords Gaudi“ erwartet wieder alle Gäste, wenn die drei Kompanien der Schützenbruderschaft St. Hubertus Stemel am Donnerstag, den 9. Mai 2013 zum inzwischen fünften Mal ihr Kompaniefest als „Bayerischer Frühschoppen“ an der Grillhütte feiern. Beginn ist um 10 Uhr mit Faßanstich. Es werden vor allem bayerische Speisen wie deftige Schweinshaxen, Leberkäs, Spanferkel oder Weißwürste und verschiede Sorten Bier angeboten. Für die musikalische Unterhaltung sorgt wieder DJ „Gaudimax’l“, der schon in den letzten Jahren mächtig für Stimmung sorgte und mit dem bis in den Abend hinein gefeiert werden kann. Besonderes Highlight ist die Gaudiolympiade und ein Stand mit süßen Leckereien, die es sonst nur auf dem Oktoberfest gibt. Alle Schützen und Gäste von Nah und fern sind wieder herzlich eingeladen, gerne auch in bayerischer Tracht. 

 

 

Große Strolche laden zur Jahreshauptversammlung

Der Förderverein des Stemeler Kindergartens „Die großen Strolche“ laden alle Mitglieder für Donnerstag, den 2. Mai 2013 zur Jarheshauptversammlung in den Kindergarten am Altenberg ein. Beginn der Versammlung ist um 19.30 Uhr. 

 

 

Maibaum-Aufstellen in Stemel

Das Denkmal-Komitee Stemel und Ortsvorsteher Jürgen Hecking laden zum diesjährigen Maibaum-Aufstellen am 30. April 2013 herzlich ein. Um 19 Uhr geht es auf dem Stemeler Dorfplatz los mit dem gemütlichen Beisammensein mit Musik, gutem Essen und kühlen Getränken im Zelt. Tatkräftige Unterstützung leisten der MGV, der Tambourkorps und die Freiwillige Feuerwehr. Der Erlös kommt der Neugestaltung des Ehrenmals zu Gute. 

 

 

Dorfmeile wird wiederholt

Nach dem zur 725-Jahr-Feier der Gemeinde Stemel im Jahr 2011 die damals veranstaltete „Dorfmeile“ bei den vielen Besuchern so guten Anklang gefunden hat, soll nun dieses Event wiederholt werden.

Das es den Besuchern bei der ersten Dorfmeile so gut gefallen hat, liegt nicht zuletzt an der tollen Umgebung auf „Gut Stemel“. Das ist der Grund, warum auch diese „Dorfmeile“ wieder auf dem Gut stattfinden wird.

Am 26. Mai 2013 um 10.00 Uhr werden die Tore geöffnet und Ortsvorsteher Jürgen Hecking wird die Besucher begrüßen, alsdann wollen die Verantwortlichen alle Dorfmeilenstände besuchen und die Aussteller persönlich begrüßen.

Die Veranstalter haben sich zum Ziel gesetzt, Unterhaltung für Groß und Klein, Angebote zum Selbermachen und ein vielfältiges Warenangebot zu vereinen. 10 unterschiedliche Gruppen und Einzelpersonen werden die Besucher mit ihren Vorträgen unterhalten und dazu beitragen, daß keine Langeweile aufkommt.

In der eigens hergerichteten Event-Scheune werden dabei sein: „Die Luirlinge“, das Tambourkorps Stemel, alle drei Stemeler Chöre, 2 Tanzgruppen, die Band „Ballsportfreunde“ und die Gesangsgruppe „DieDa“.

Ein Schmied wird Kinder und Erwachsene in die Kunst glühendes Eisen zu formen einweisen. Der „Mundwerker“ will beweisen, daß auch die Arbeit mit dem Wort gutes handwerkliches Können voraussetzt. Das Kinder sich gern schminken ist bekannt. Bei der Dorfmeile werden genügend Schminktische zur Verfügung stehen. Ein Laser-Schießstand wird bestimmt alle Sportschützen fesseln.

Natürlich wird es auch eine Shoppingmeile geben. Zu erwerben ist alles rund um Handwerk, Kunst und Kultur. Bäuerliche Produkte runden das Bild ab.

Nach der Anstrengung, ein so großes Angebot an Unterhaltung und Waren zu genießen, wird sich jeder Besucher stärken müssen, drum haben die Veranstalter auch für ausreichend Speisen und Getränke gesorgt.

Das Denkmal-Komitee Stemel wird als Veranstalter den etwaigen Gewinn aus der „Dorfmeile“ das Ehrenmal in Stemel sanieren und versetzen. 

 

 

Basteltag zum Muttertag

Muttertag steht vor der Tür… Das dachte sich auch der Jugendförderverein St. Hubertus Stemel und veranstaltet für Kinder ab 5 Jahren einen bunten Nachmittag, um ein Geschenk zu basteln. Los geht es am Sonntag, den 28. April um 14.30 Uhr im Stemeler Pfarrheim. Der Kostenbeitrag für Material und Süßigkeiten beträgt 5,00 EUR. Ein Malkasten, Buntstifte und Scheren sollten, sofern möglich, mitgebracht werden. Um Anmeldung bis zum 22. April 2013 wird gebeten: Patric Cremer 0151/40756506. Auch Anmeldbögen werden in Kürze an alle Haushalte verteilt. 

 

 

Bürgersprechstunde der CDU

Unter dem Motto „Wo drückt der Schuh?“ lädt der CDU-Ortsverband Stemel wieder alle Bürgerinnen und Bürger zu einer Sprechstunde ein. Die Bürgersprechstunde findet am Sonntag, den 21. April 2013 von 10 bis 12 Uhr im Speiseraum der Schützenhalle statt. Als Ansprechpartner stehen zur Verfügung: CDU-Vorsitzende Alexandra Blume sowie Patric Cremer als Ratsmitglied.

 

 

Erneuter Firmeneinbruch in der Frankfurter Straße

In der Nacht von Sonntag auf Montag (07./08. April) sind unbekannte Diebe erneut in eine Firma in der Frankfurter Straße eingebrochen. Durch eine Hintertür verschaffen sie sich gewaltsam Zutritt zu der Produktionshalle des Unternehmens. Entwendet wurden Spulen mit verschiedenen Drähten. Bei einem Anhänger, welcher hinter dem Firmengebäude abgestellt war, zerschnitten die Diebe die Plane, um so an die Ladung zu gelangen. Das genaue Diebesgut steht bislang noch nicht fest.

Hinweise von Zeugen, die im Tatzeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben, wenden sich bitte an die Polizei unter der Telefonnummer 02933 / 90200.

 

 

100 Jahre Feuerwehr – Löschgruppe Stemel

Am 13. April 2013 feiert die Löschgruppe Stemel ihr 100jähriges Bestehen. Hierzu wird die Stemeler Feuerwehr ganz herzlich ein.

Um 19.30 Uhr beginnt die Jubiläumsfeier in der Schützenhalle Stemel mit der Begrüßung und einer kurzen Ansprache.

Danach freut sich die Löschgruppe ab 20.00 Uhr zu Musik und Tanz einladen zu können. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Die Kameraden der Feuerwehr Stemel freuen sich auf Ihren Besuch. 

 

 

Vortrag zum Thema Vorsorgevollmacht

Der Pastoralverbund Kirchspiel Enkhausen lädt für kommenden Mittwoch, den 10. April 2013 um 19.45 Uhr zu einem Vortrag ins Hachener Pfarrheim „Bernhard-Frick-Haus“, Brechtingstraße 11b, ein.

Zum aktuellen Thema „Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, Behandlungswünsche und Patientenverfügung“ referieren Olaf Brink, Facharzt für Allgemeinmedizin und Franz Teuber, Rechtsanwalt und Notar.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. 

 

 

Frühling eingeläutet

Der Einladung des Frauenchores Stemel zum Frühlingsfest 2013 im Pfarrheim Stemel waren, wie auch schon in den vergangenen Jahren, zahlreiche Freunde/innen des Gesangs gefolgt.

Auch wenn das Wetter viel mehr an Winter wie an Frühling erinnerte, schaute die Sonne doch manches Mal durch den trüben Himmel. Doch in dem mit Besuchern gut gefüllten und hergerichteten Pfarrheim konnte das Wetter den Gästen des Frauenchores nichts anhaben, ja es wurden sogar von allen so einige Frühlingslieder gesungen.

Der Frauenchor hat unter der Leitung von Frau Monika Wittmann wieder mal sein Können unter Beweis gestellt. Die beiden neu eingeprobten Lieder „Was kann schöner sein“, ein Schlager der 1960er Jahre von Doris Day und „Die kleine Nachtmusik“ von Wolfgang Amadeus Mozart kamen bei dem Publikum sehr gut an und wurden mit viel Beifall belohnt.

Ein besonderer Punkt des Nachmittags war der Auftritt der jungen Musikerin Julia Cieslak. Sie ist eine Schülerin von Monika Wittmann, die sie auch am Klavier begleitete. Die erst 10jährige Violinenspielerin erfreute die Zuhörer mit 2 Musikstücken und einem Gesangsstück. Sie unterstrich damit, daß sie zurecht den ersten Preis bei „Jugend musiziert“ am 5. Februar 2013 in der Altersgruppe IB des Deutschen Musikrat erreicht hat. Die junge Musikerin kann nicht nur Violine spielen, sondern auch sehr gut singen. Julia Cieslak begeisterte die Anwesenden mit einem Lied aus dem Musical „König der Löwen“.

Bei Kaffe und Kuchen haben alle Gäste noch einige Stunden verbracht und bevor der Weg nach Hause angetreten wurde, haben sich viele noch der kleinen Verkaufstheke mit Osterschmuck, selbst gestrickten Socken, lustige Mützen für Frühaufsteher und sonstigen Deko-Artikeln eingedeckt. 

 

 

Einladung zum Osterfeuer

Es ist eine Tradition in Stemel, wie auch in vielen anderen Orten, zu Ostern ein Osterfeuer abzubrennen.

Ebenso ist es Brauch, das Feuer mit der Flamme der Osterkerze, welche sich in unserer Dorfkirche befindet, anzuzünden. Diese Flamme soll auch in diesem Jahr, wie immer, von den Kommunionkindern feierlich mit Fackeln zum Osterfeuer, welches an der Stemeler Grillhütte aufgebaut ist, getragen werden. Zum Aufbauen treffen sich alle Helfer am Samstag, den 30. März um 10.00 Uhr an der Grillhütte.

Die Kommunionkinder treffen sich am Ostersonntag um 19.00 Uhr an der Kirche, um das Licht dann zum Osterfeuer zu tragen.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind ab 19.00 Uhr herzlich eingeladen, mit uns am Osterfeuer an der Straße „Gut Selmke“ sowohl die Wiederauferstehung von Jesus Christus zu feiern, als auch offiziell den Winter zu verabschieden und auszutreiben, gleichzeitig aber gern den Frühling einzuläuten. 

 

 

Schießgruppe lädt zum Ostereierschießen

Die Schießsportgruppe St. Hubertus veranstaltet am Samstag, den 23. März 2013 ab 14 Uhr in der Schützenhalle Stemel das alljährliche Ostereierschießen. Es sind wieder jede Menge an Ostereiern zu gewinnen. Gleichzeitig findet auch noch ein Preisschießen statt. Für Essen und Trinken ist bestens gesorgt.  

 

 

Randalierer in Fischerhütte

In der ersten Märzwoche randalierten unbekannte Täter in einer Fischerhütte in Stemel. Dabei richteten sie erheblichen Sachschaden an. Die Täter verschafften sich Zutritt zu dem eingezäunten Gelände, das über einen Feldweg, welches sich an den Weg „Gut Selmke“ anschließt, zu erreichen ist und auf dem sich neben der Hütte auch noch mehrere Fischteiche befinden. Die Täter traten die Tür und schlugen die Fenster ein. In der Hütte selbst wurde randaliert und mit einer Axt auf ein Boot und einen Bootsanhänger eingeschlagen. Der Sachschaden wird mit etwa 1.000 EUR beziffert. Die Polizei sucht nun nach Zeugen und bittet um Mithilfe. Dazu wenden Sie sich bitte an die Polizei Sundern unter der Telefonnummer 02933 / 90200.

 

 

Warnhinweis - Kirchparkplatz

Der Pfarrgemeinderat St. Hubertus Stemel bittet die Gottesdienstbesucher und Besucher des Pfarrheims bei Schnee und Eis von einer Fahrt auf den Kirchenparkplatz abzusehen. Bei entsprechenden Wetterverhältnissen ist ein sicheres Auf- und Abfahren nicht gewährleistet. 

 

 

Frühlingssingen des Frauenchores

Im letzten Jahr konnte der Frauenchor den Termin zum Frühlingssingen nicht wahrnehmen, da man den 30. Geburtstag zu feiern hatte. Aber in diesem Jahr möchte der Frauenchor Stemel wieder mit Gesang den Frühling begrüßen. Man möchte mit den Gästen einen schönen, gemütlichen Nachmittag mit Singen, Kaffee, Kuchen und Bowle verbringen. Es werden auch kleine Frühlings-Deko-Artikel angeboten. Ganz herzlich lädt der Frauenchor alle Stemeler Bürgerinnen und Bürger, alle Freunde und Gönner des Chores dazu ein. Das Frühlingssingen ist am Sonntag, den 17. März 2013 ab 14.30 Uhr im Pfarrheim Stemel.

Über eine gute Beteiligung würde sich der Frauenchor sehr freuen.

 

 

Frühjahrsputz im Pfarrheim

Der Pfarrgemeinderat St. Hubertus Stemel bittet alle Gemeindemitglieder sich an einer erneuten Putzaktion im Pfarrheim zu beteiligen. Es wird darum gebeten, sich mit Eimern und Reinigungsmitteln auszustatten, um das Pfarrheim wieder auf Hochglanz zu bringen. Insbesondere die Fenster müssen geputzt werden. Der Arbeitseinsatz findet am Samstag, den 16. März 2013 ab 9.30 Uhr statt. Man bittet um rege Beteiligung. 

 

 

Behinderung durch Baumfällungen

Das Ordnungsamt der Stadt Sundern weist darauf hin, daß am Donnerstag, den 07.03.2013 in Höhe der Straße Altenberg Baumarbeiten durchgeführt werden. Zur Sicherung des Fahrzeugverkehrs auf der Stemeler Straße wird eine Ampelanlage eingesetzt. Die Fahrbahn muß während einiger Baumfällungen kurzzeitig in beide Richtungen voll gesperrt werden. Deshalb kann es zwischen 7 und 16 Uhr zu Behinderungen und Staus auf der L519 in Fahrtrichtung Hachen und Sundern kommen. 

 

 

Mitgliederversammlungen des SuS 1930 e.V. Stemel

Der Sportverein SuS 1930 e.V. Stemel lädt alle aktiven und passiven Mitglieder am 23. März 2013 zu seinen Mitgliederversammlungen ins Tennisheim des TC Stemel ein.

Um 15 Uhr beginnt die Mitgliederversammlung der Fußabteilung, um 16 Uhr die der Tennisabteilung und um 17 Uhr die Jahreshauptversammlung des Hauptvereins.

Bei der Versammlung der Fußabteilung steht auch die Auflösung der Abteilung auf der Tagesordnung. 

 

 

Jahrshauptversammlung des VdK Hachen

Der VdK-Ortsverband Hachen, der auch für Stemel zuständig ist, lädt alle Mitglieder für Dienstag, den 12. März 2013 zur Jarheshauptversammlung in den Gasthof „Burgschänke“ – Familie Englisch ein. Beginn der Versammlung ist um 19.00 Uhr. 

 

 

Gerstenfreunde 2012
Gerstenfreunde 2012

Michael Lehmann neuer Präsident bei den Gerstenfreunden

Mit viel Spaß und Humor blickte der „Verein der Freunde des Gerstensaftes und zur Erhaltung der Hopfenkultur“ bei seiner kürzlichen stattgefundenen Mitgliederversammlung auf das Jahr 2012 zurück.

So halfen die Gerstenfreunde im vergangenen Jahr auch bei der Bewirtung zur 30-Jahr-Feier des Frauenchors mit und konnten mit ihrer Veranstaltung „Auf zur Theke“ am Maifeiertag nicht nur bei vielen Wanderern punkten. Beim 60jährigen Kirchenjubiläum konnte man darüber hinaus noch die Kasse des Vereins mit dem Verkauf von Bierschnaps und Hopfenlikör aufbessern. Eine interne Neujahrsfeier und die Besichtigung der Warsteiner Brauererei sorgten für viel Heiterkeit.

Nachdem der bisherige Präsident Marvin Hecking in der Versammlung sein Amt zur Verfügung stellte, wurde Michael Lehmann einstimmig zu seinem Nachfolger gewählt. Marvin Hecking nahm wiederum den Posten als Vize-Präsident an und bleibt dem Verein damit an führender Stelle weiter erhalten. Uwe Hecking konnte für eine weitere Amtszeit als Bierwart gewonnen werden und will weiterhin für immer frisches und kühles Bier sorgen. Als neue Kassenprüfer wurden Tobias Hecking und Guido Hellhake gewählt.

Am gleichen Abend konnte der neue Präsident Michael Lehmann erfreulicherweise auch noch 2 „Bierstifte“ als Vollmitglieder in den Verein aufnehmen und heißte sie in den Reihen der Gerstenfreunde herzlich willkommen. Ein Bierstift mußte leider ausgeschlossen werden.

Für 2013 ist der Terminkalender wieder gut gefüllt: Neben einem kleinen Bierfest an der Grillhütte Stemel stehen auch zwei Brauereifahrten sowie weitere Bierabende auf dem Programm.


 

Kompanieversammlungen der St. Hubertus-Schützen

Am Sonntag, den 03. März 2013 finden die Kompanieversammlungen aller drei Kompanien der Schützenbruderschaft St. Hubertus 1876 e.V. Stemel in der Schützenhalle statt. Alle Schützen sind herzlich eingeladen. Beginn der Versammlungen ist 10 Uhr.  

 

 

Wahlen bei der Schützenbruderschaft

Vergangenen Samstag (23.02.2013) fand die Außerordentliche Generalversammlung der Schützenbruderschaft St. Hubertus 1876 e.V. Stemel statt.

Nach Verlesen der Protokolle konnte auch der Kassenbericht für das vergangene Jahr vorgestellt und nach einiger Diskussion Entlastung erteilt werden.

Mittelpunkt der Versammlung waren aber die Wahlen zum geschäftsführenden Vorstand. Nachdem Uwe Hecking seinen Rücktritt als Schriftführer und Markus Jansen vom Amt des Kassierers erklärt hatten, waren entsprechende Neuwahlen erforderlich. Oberst Friedhelm Fischer schlug schließlich seinen Schwiegersohn Christoph Knappstein als neuen Schriftführer und Heinz Heuel als Kassierer vor. Nachdem beide von der Versammlung bestätigt worden waren, wird der Kompanievorstand der II. Kompanie, welche bisher von Heinz Heuel geleitet worden ist, sich nach einem neuen Kompanieführer umsehen müssen.

Versammlung aller drei Kompanien ist am Sonntag, den 03. März 2013 um 10 Uhr in der Schützenhalle zu Stemel. 

 

 

Telfonkommunikationsstelle in Stemel wird abgebaut

Die Deutsche Telekom hat der Stadt Sundern kürzlich mitgeteilt, daß im Stadtgebiet 5 öffentliche Telefonstellen aufgrund der nur noch sehr seltenen Nutzung abgebaut werden. Hiervon ist auch die Telefonstelle an der Bushaltestelle „Zum Giebel“ an der Stemeler Straße 65 betroffen. In Ihrer Begründung heißt es wie folgt:

„Das liegt sicher daran, daß jeder Haushalt über mindestens einen Telefonanschluß verfügt und daß diejenigen, wenn sie denn unterwegs sind und telefonieren möchten, auch mindestens ein Handy besitzen. Kurzum: Die Entwicklung im Telefonbereich ist einfach vorangeschritten und hat viele öffentliche Telefonstellen für die Bürger entbehrlich gemacht.

Gleichzeitig mit den sinkenden Einnahmen an öffentlichen Telefonstellen steigen leider die Betriebskosten, u.a. auch aufgrund von Beschädigungen.

Zudem wird es bei älteren Modellen zunehmend schwieriger, die notwendigen Ersatzteile zu beschaffen“.

 

 

Agathafest der Feuerwehr

Den Agathakirchgang begeht die Löschgruppe Stemel am Samstag, den 16. Februar 2013. Antreten ist um 17 Uhr am Feuerwehrgerätehaus. Alle Aktiven, die Alters- und Ehrenabteilung sowie alle passiven Mitglieder sind recht herzlich eingeladen.  

 

 

Papiersammlung der Schützenbruderschaft

Die Schützenbruderschaft St. Hubertus 1876 e.V. Stemel führt am Freitag, den 22.02.2013 wieder eine Papieraktion durch.

Das Papier sollte um 17.45 Uhr zur Abholung an der Straße bereit stehen. Die Bruderschaft bedankt sich für die Teilnahme an der Sammlung. 

 

 

Einladung zur Außerordentlichen Generalversammlung

Die Schützenbruderschaft St. Hubertus 1876 e.V. Stemel lädt am 23. Februar 2013 im Unterbau der Schützenhalle zu einer außerordentlichen Jahreshauptversammlung ein.

Beginn ist um 15.30 Uhr.

Alle Schützenbrüder sind zu dieser Versammlung herzlich eingeladen.

Auf der Tagesordnung stehen unter anderem Wahlen. 

 

 

Mitgliederversammlung der Gerstenfreunde

Der Verein der Freunde des Gerstensaftes und zur Erhaltung der Hopfenkultur lädt alle Mitglieder und Bierstifte am Samstag, den 23. Februar 2013 zur Mitgliederversammlung in den Speiseraum der Schützenhalle Stemel ein. Beginn ist um 20 Uhr. Neben einer Vorschau auf die geplanten Aktivitäten in 2013 stehen auch Wahlen an, so z.B. des Bierwartes. Desweiteren steht die Aufnahme der „Bierstifte“ als Vollmitglieder auf der Tagesordnung. 

 

 

„Ratze-Fatz“ führt Musical im September auf – Singende „Tiere“ gesucht

Die Kinder des Chores „Ratze-Fatz“ Stemel mit ihrem Chorleiter, aber auch durch die Unterstützung der Eltern, haben mit Begeisterung begonnen das Musical „Tuishi pamoja“ einzuproben.

„Tuishi pamoja“ ist Swahili und bedeutet „Wir wollen zusammen leben““. Es ist eine Geschichte über Vorurteile, Freundschaft und Toleranz.

Das Musical ist für 6- bis 12jährige Kinder komponiert.

Da aber für die Aufführung des Mosicals große Herden an Zebras, Giraffen und Erdmännchen benötigt werden, hat sich der Stemeler Kindergarten „Die kleinen Strolche“, zu dem der MGV seit langem eine gute Partnerschaft pflegt, sofort bereit erklärt, bei dem Musical mitzumachen.

Als erstes sollen nun die Lieder einerseits im Kindergarten, andererseits im „Ratze-Fatz“-Chor eingeprobt werden, um die Melodien und Texte zu lernen.

Der nächste Schritt wird dann sein, die Tierrollen zu vergeben sowie alles gemeinsam zu proben.

Alsdann ist die Arbeit zur Aufführung des Musicals noch lange nicht getan, ein Bühnenbild muß gebastelt werden, auch kann eine solche Freundschaft aus der Savanne nur richtig gelingen, wenn alle Kinder auch mit entsprechenden Tierkostümen gekleidet sind.

Alle diese Vorbereitungen sind natürlich im Vorfeld zu finanzieren.

Ein herzliches Dankeschön geht schon jetzt an die Sponsoren, die es ermöglicht haben, die Voraussetzungen (Noten, GEMA-Gebühren, Kostüme usw.) einzukaufen, um „Tuishi pamoja“ zur Aufführung zu bringen.

Manchmal ist es aber auch so, daß der Kinder- und Jugendchor sich selber eine Belohnung erarbeitet, wie z.B. beim Adventssingen des Stemeler Frauenchores.

Bei dem Singen hat auch „Ratze-Fatz“ zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen. Als Dankeschön überreichte die Vorsitzende Ursula Lichtenberg und die Kassiererin Anette Morrei nun ein Dankeschön-Betrag. Dieses Geld wird natürlich für den Erwerb der Musical-Noten eingesetzt.

Die Aufführung von „Tuishi pamoja“ ist für den 22. September 2013 festgesetzt und hat eine Aufführungsdauer von ca. 45 Minuten.

Für die geplanten großen Zebra-, Giraffen- und Erdmännchen-Herden werden noch dringend singende Tiere gesucht. Diese Tiere können auch auf zwei Beinen laufen und Menschenkinder sein. 


 

Tulpenfreitag nicht mehr fern - Große Prunksitzung der KG Rot-Weiß Stemel

Die KG Rot-Weiß Stemel 1973 feiert dieses Jahr unter dem Motto „Dass die Halle bebe und der Frohnsinn lebe“.

„Es macht wirklich Freude, den Akteuren beim Proben zuzuschauen“, stellte Präsident Andreas Albaum fest. Auch in der Kürze der Vorbereitung haben es die Narren in dem kleinen Dorf geschafft, ein zünftiges Programm auf die Beine zu stellen, das allein von 80 heimischen Akteuren gestaltet wird. Allen Akteuren, unter anderem auch die Tanzgarden, stand die Aufregung schon ins Gesicht geschrieben. Sie fiebern der Generalprobe entgegen. Denn dann ist der Tulpenfreitag nicht mehr fern. Das Publikum kann sich auf eine bunte Show freuen, in der Büttenreden, Showeinlagen und viel Musik geboten werden. Das Programm startet pünktlich um 19.11 Uhr.

Einlaß ist ab 18.00 Uhr. Es sind alle aus Nah und Fern recht herzlich eingeladen.

Einteilung der Helfer ist am 02.02.2013 um 15 Uhr. Die Generalprobe ist am 06.02.2013 um 18.00 Uhr.

 

 

Erneuter Einbruch in der Frankfurter Straße – Verdächtiger flüchtet bis Freienohl

Am Montag (28.01.2013) hat eine kriminelle Bande versucht, bei einem metallverarbeitenden Betrieb in der Frankfurter Straße einzubrechen. Ein Zeuge meldete sich gegen 0.20 Uhr bei der Polizei, um seine Beobachtungen zu melden. Die sofort eingesetzten Kräfte stellten entsprechende Einbruchsspuren am Gebäude fest: Mehrere Scheiben waren eingeschlagen worden und ein Tor ins Gebäudeinnere war geöffnet worden.

Zunächst konnten die Täter fliehen. Doch gemäß dem Bericht der Kreispolizeibehörde in Meschede konnte gegen 2.30 Uhr durch den Einsatz eines Polizeihubschraubers und der Diensthündin „Nova“ einer der Täter im Bereich Freienohl am Ufer der Ruhr gestellt und vorläufig festgenommen werden. Der nach über zweistündiger Flucht total entkräftete Tatverdächtige mußte von der Feuerwehr mit einem Schlauchboot über den Fluß zum anderen Ufer gebracht werden, da er konditionell nicht mit mehr in der Lage war, die steile Böschung an der ursprünglichen Seite zu erklimmen.

Im weiteren Verlauf der Fahndungsmaßnahmen, an der sich neben der Polizei HSK auch benachbarte Kreispolizeibehörden beteiligten, gelang es der Polizei gegen 7.00 Uhr drei weitere Täter im Bereich Sundern festzunehmen.

Bei den vier festgenommenen Männern handelt es sich um Männer mit osteuropäischer Herkunft. Die Ermittlungen dauern noch an. Möglich wäre, daß die Tatverdächtigen auch den kürzlichen Einbruch bei einer früheren Metallfirma im Giebel zu verschulden haben. 

 

 

Generalversammlung beschließt Beitragserhöhung

Vergangenen Samstag (26.01.2013) fand die alljährliche Generalversammlung der Schützenbruderschaft St. Hubertus 1876 e.V. Stemel statt.

Nach Verlesen der Protokolle und Jahresberichte von Bruderschaft, Schießgruppe und Jugendwart stand vor allem eine Beitragserhöhung im Mittelpunkt der Versammlung. Auch wenn im vergangenen Jahr durch die Verlängerung des Vertrages mit der Warsteiner Brauerei neue Tische und Stühle sowie zahlreiche neue Fenster angeschafft werden konnten, so ist die Kassenlage doch nach wie vor nicht all zu rosig. Eine Entwicklung, die der Vorstand nun stoppen will. Auch die Mitglieder sahen ein, daß eine Beitragserhöhung unerläßlich ist und stimmten daher mit großer Mehrheit für die Anhebung des Mitgliedsbeitrages von 25 auf 30 EUR/Jahr und zwar rückwirkend für den 01.01.2013.

Desweiteren bat Oberst Friedhelm Fischer die Anwesenden um größtmöglichste Mithilfe und Unterstützung beim Stadtschützenfest 2015, das die Stemeler Bruderschaft, die mit Maximilian Schumann auch den Stadtjungschützenkönig stellt, ausrichten wird. Nur wenn die ganze Dorfgemeinschaft mithelfe, sei das Fest zu stemmen, so Fischer.

Die Wahlen zum geschäftsführenden Vorstand wurden auf Ende Februar 2013 verschoben, wenn zu einer Außerordentlichen Generalversammlung nochmals geladen wird. 


 

JFV St. Hubertus Stemel zieht positive Bilanz

Nach inzwischen fünf Jahren ist der Jugendförderverein St. Hubertus Stemel weiter auf einem guten Weg. Das war zumindest das Fazit, welches Vorstand und Mitglieder bei der Generalversammlung am letzten Sonntag (20.01.2013) ziehen konnten.

Die gemeinsame Aktion mit der Jugendfeuerwehr im April des letzten Jahres hatte allen viel Spaß gemacht und die örtliche Feuerwehr konnte zumindest ein neues Mitglied gewinnen. Höhepunkt des vergangenen Jahres war jedoch wieder das „Adventure-Wochenende“ in den Sommerferien mit dem Thema „Dschungelcamp“. Hier standen zahlreiche Dschungelprüfungen auf dem Programm, die die Mädchen und Jungen furchtlos gemeistert hatten und auch vor dem Verzehr von lebenden Maden nicht zurückschreckten.

Bei den Vorstandswahlen wurde der Vorsitzende Patric Cremer für weitere zwei Jahre in seinem Amt bestätigt. Als neuer stellvertretender Vorsitzender wurde Klaus Schulte und als neue Schatzmeisterin Stephanie Schröder gewählt. Als Beisitzer wurden Dominik Schulte und Sabine Wey in ihren Ämtern bestätigt. Christina Schulte rückte als neue Beisitzerin nach. Der langjährige Schatzmeister Andreas Albaum und Beisitzer Chris Bruchhage stellten sich nicht zur Wiederwahl und schieden damit aus dem Vorstand aus. Sie bleiben dem Verein jedoch als Betreuer erhalten. Der Vorsitzende Patric Cremer bedankte sich für deren Unterstützung in den letzten Jahren mit einem kleinen Präsent. Als neue Kassenprüfer wurden Hubert Schulte und Chris Bruchhage gewählt, Andreas Albaum wurde Ersatz-Kassenprüfer.

Für 2013 stehen wieder eine ganze Reihe neuer Termine auf dem Programm. So ist im April ein Basteltag zum Muttertag und im Oktober eine „Superhelden-Nacht“ im Pfarrheim geplant. Desweiteren will man die Einweihung der neuen Freizeitanlage an der Grillhütte Stemel aktiv mitgestalten und in Zusammenarbeit mit Frauenchor und MGV wieder einen Karaoke-Wettbewerb veranstalten. 


 

Generalversammlung der Schießgruppe

Die Schießgruppe der Schützenbruderschaft St. Hubertus 1876 e.V. Stemel lädt alle aktiven Mitglieder und Förderer am Samstag, den 19. Januar 2013 zur Jahreshauptversammlung in den Unterbau der Schützenhalle ein. Beginn ist um 19.30 Uhr. 

 

 

St. Hubertus-Schützen laden zur Versammlung

Die Jahreshauptversammlung der Schützenbruderschaft St. Hubertus 1876 e.V. Stemel findet am 26. Januar 2013 im Speisesaal der Stemeler Schützenhalle statt. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Alle Schützenbrüder sind zu dieser Versammlung herzlich eingeladen.

Die Tagesordnung, unter anderem die Wahlen zum geschäftsführenden Vorstand, wird in der Versammlung bekannt gegeben. Um ein möglichst zahlreiches Erscheinen wird gebeten. 

 

 

Ursula Lichtenberg im Amt bestätigt

Auf der Generalversammlung des Frauenchores Stemel stand in diesem Jahr die Wahl der 1. Vorsitzenden an.

Da sich Frau Ursula Lichtenberg bereit erklärt hatte, noch einmal zur Verfügung zu stehen, wurde sie von der Versammlung einstimmig wiedergewählt. Zur neuen Kassenprüferin wurde Frau Marita Cramer für zwei Jahre gewählt.

Der Jahresbericht und Kassenbericht wurde verlesen. Es gab keine Beanstandungen und die Versammlung erteilte dem Vorstand Entlastung.

Der Vertrag für die neue Chorleiterin, Frau Monika Wittmann, wurde besprochen und unterzeichnet.

In 2013 gibt es wieder einiges zu tun für die Sängerinnen: Frühlingsfest, das Abschlußsingen, das Adventskonzert und es sollen auch noch zwei Sängerfeste besucht werden.

Frau Lichtenberg bedankte sich bei den Sängerinnen und den Vorstandsmitgliedern für die geleistete Arbeit und wünschte allen ein gutes 2013.

Gleich acht fleißige Probenbesucherinnen konnten ausgezeichnet werden (v.l.):

Ursula Lichtenberg, Margret Lembeck, Gisela Ritter, Regina Ahring, Waltraud Blume, Resi Pauleck, Marita Cramer und Annette Morrei. 

 

 

Kinderchor Ratze-Fatz plant Musical

Wie schon in den Vorjahren hat der Vorstand des MGV Sangesfreunde 1931 alle Eltern und Kinder des Kinder- und Jugendchores Stemel zu einer Besprechugn am Samstag, den 12. Januar 2013 eingeladen.

In dieser Zusammenkunft haben die Anwesenden das vergangene Jahr Revue passieren lassen und festgestellt, daß wieder einige schöne Auftritte des Chores die Herzen der Zuhörer nicht nur in Stemel sondern auch bei auswärtigen Auftritten erfreuen konnten.

Einer der interessantesten Auftritte war sicherlich das Beratungssingen am 21. April 2012 in Hüsten.

Zu Mitte des Jahres hat auch bei „Ratze-Fatz“ der Chorleiter gewechselt. Seit Juli 2012 ist Volker Hüttemeister Dirigent des Kinder- und Jugendchores Stemel. In der Besprechung hat der neue Chorleiter von allen Seiten sehr viel Lob bekommen, Chorkinder und Eltern waren der Meinung: „Etwas besseres wie Chorleiter Volker Hüttemeister konnte dem Chor nicht passieren“.

Auch im Jahr 2013 will der Chor zu unterschiedlichen dörflichen Anlässen wieder auftreten und somit das Leben im Dorf kulturell mitgestalten.

Der neue Chorleiter hat in der Versammlung vorgeschlagen, ein Musical einzuproben, welches dann im Herbst vorgetragen werden könnte. Dieser Vorschlag wurde von den Eltern und Kindern mit Begeisterung angenommen.

Alle Anwesenden wollen sich auch dafür einsetzen, mehr Kinder für den Chor zu gewinnen, um das Vorhaben „Musical“ besser in die Tat umsetzen zu können.

Interessierte Eltern und Kinder können sich bei Dietmar Scheffer (Tel. 02933/4515) oder Hubert Wienecke (Tel. 02933/5564) melden. 

 

 

Einbruch & Diebstahl in der Straße „Zum Giebel“

Am vergangenen Freitag (11.01.2013) wurde ein Einbruch in einem seit dem Jahr 2011 unbewohnten Wohn- und Geschäftshaus im „Giebel“ gemeldet.

Die Täter hatten sich unbemerkt Zutritt zu dem Gebäude verschafft und sämtliche Räume intensiv nach Wertgegenständen durchsucht. Neben einigen persönlichen Gegenständen wurden auch sämtliche Kupferrohre im Haus sowie eine ganze Reihe von Gegenständen der früheren Metallfirma „Präsenta“ gestohlen.

Der Einbruch fand wahrscheinlich bereits im vergangenen Monat statt. Zeugenhinweise sowie verdächtige Feststellungen bitte an die Polizei in Sundern unter Tel. 02933 / 90200

 

 

Neuwahlen beim Jugendförderverein

Der Jugendförderverein St. Hubertus Stemel lädt alle Mitglieder, Freunde und Förderer sowie alle interessierten Bürgerinnen und Bürger am Sonntag, den 20. Januar 2013 zur Generalversammlung ins Pfarrheim ein. Beginn ist um 10.30 Uhr. Neben einer Vorschau auf die geplanten Aktivitäten im neuen Jahr, stehen vor allem Vorstandswahlen an. Neben dem 1. Vorsitzenden müssen auch Schatzmeister und Beisitzer neu gewählt werden. 

 

 

Jahreshauptversammlung des Tambourkorps Stemel

Der Vorstand des Tambourkorps Stemel lädt alle Mitglieder zur Jahreshauptversammlung am Samstag, 19. Januar 2013 ab 19.30 Uhr in den Speiseraum der Schützenhalle ein. Neben den üblichen Regularien stehen auch zahlreiche Jubilarehrungen auf der Tagesordnung.

 

 

Gottesdienst unter Mitgestaltung des Vereins NANGINA

Der Pfarrgemeinderat St. Hubertus Stemel lädt alle Gemeindemitglieder am Samstag, den 12. Januar 2013 um 17.30 Uhr zu einem ganz besonderen Gottesdienst in die St. Hubertus-Kirche ein. Der Verein NANGINA e.V. aus Witten, der sich ehrenamtlich für die Basisgrundversorgung in den Ländern der Dritten Welt einsetzt, wird die Hl. Messe mitgestalten und anstelle der Predigt ein Sprechspiel aufführen sowie die Arbeit des Vereins vorstellen. Über eine rege Beteiligung würde sich der PGR sehr freuen.

 

 

Jahreshauptdienstbesprechung der Freiwilligen Feuerwehr Stemel

Zur Jahreshauptdienstbesprechung am 05.01.2013 fanden sich die Mitglieder der Löschgruppe Stemel im Pfarrheim ein.

Im Jahresbericht wurden die Aktivitäten der Löschgruppe noch einmal zusammengefaßt. Die Löschgruppe rückte im vergangenen Jahr zu 12 Einsätzen aus, davon waren 10 Brandeinsätze und 2 Technische Hilfeleistungen. Ebenso absolvierten die Kameraden zahlreiche Übungsstunden und bestanden 5 Lehrgänge erfolgreich. Auch Beförderungen und Neuwahlen standen auf der Tagesordnung. Der stellvertretende Wehrführer Rainer Albers beförderte Marco Hecking, Matthias Rother und Jens Wiegenstein zum Feuerwehrmann, Maximilian Schuhmann zum Oberfeuerwehrmann sowie Julian Schulze und Sebastian Schröder zum Hauptfeuerwehrmann.

Im Anschluß überreichte er Martin Hecking nachträglich das Ehrenabzeichen in Gold für 35 Jahre aktiven Feuerwehrdienst. Neu gewählt wurde der Sicherheitsbeauftragte Peter Wey, den Jugendfeuerwehrwart übernimmt Peter Wey von Tobias Pommeranz. Auch der stellvertretende Jugendfeuerwehrwart mußte neu gewählt werden. Diesen übernimmt Jannik Schulze von Peter Wey. Neue Fahnenträger sind Jens Wiegenstein, Matthias Rother und Maximilian Schuhmann. 

 

 

Jungschützen sammeln Weihnachtsbäume ein

Traditionell findet zu Beginn des neuen Jahres wieder eine Weihnachtsbaumsammelaktion der Jungschützen statt. Die ausgedienten Bäume werden am Samstag, den 12. Januar 2013 ab 11 Uhr eingesammelt, um sie zu entsorgen.

Die Stemeler werden daher gebeten, Ihre Weihnachtsbäume rechtzeitig an den Straßenrand zu legen. Die Abholung erfolgt wieder gegen eine kleine Spende. 

 

 

Jahreshauptversammlung des Frauenchores

Der Frauenchor Stemel hält am Freitag, den 4. Januar 2013 um 19 Uhr im Stemeler Pfarrheim seine jährliche Mitgleiderversammlung ab. Der wichtigste Punkt der Tagesordnung ist, neben den Berichten zum letzten Jahr, die Neuwahl der 1. Vorsitzenden.

Alle aktiven und passiven Mitglieder sind herzlich dazu eingeladen. 

 

 

Jahreshauptdienstbesprechung der Feuerwehr

Die Jahreshauptdienstbesprechung der Freiwilligen Feuerwehr Stemel findet am Samstag, den 5. Januar 2013 um 19 Uhr im Pfarrheim in Stemel statt. Hierzu sind alle aktiven Mitglieder sowie die Alters- und Ehrenabteilung herzlich eingeladen.